ANZEIGE

Stattdessen kaufte El Callaway eine Beteiligung an einem kleinen Schlägerhersteller (Hickory Stick Ltd), der in den folgenden Jahrzehnten zu einem der größten Golf-Ausrüstungshersteller der Welt werden sollte. Er wollte den GolferInnen mit seinen Produkten das Golfspiel erleichtern und mehr Spaß vermtteln.

Mitte der 1980er Jahre stellte er Richard C. Helmstetter als Chefdesigner für Golfschläger ein, und mit Serien wie Callaway Edge und Callaway Persimmon wurde die Qualität und die Liebe zum Detail in der Golfwelt bekannt.

1988 wurde das Unternehmen in umbenannt und 1989, als sowohl die S2H2 Callaway-Eisen als auch der S2H2 Callaway-Driver auf den Markt kamen, hatte das Unternehmen zum ersten Mal die 10-Millionen-Dollar-Umsatzgrenze überschritten. 1991 setzte das Unternehmen mit der Einführung des legendären Big Bertha Driver einen neuen Standard in diesem Schlagersegment.

Driver

Ende 1994 überschritt der Umsatz die 250-Millionen-Dollar-Marke und Driver waren erste Wahl der PGA-Professionals. Im selben Jahr wurden auch die Big Bertha Fairway-Hölzer und die Big Bertha Eisen auf den Markt gebracht 1995, als die Vertragsspielerin Annika Sorenstam ihr erstes Major gewann, waren Callaway-Driver die erste Wahl auf allen großen Turnieren der Welt.

Bis 1996 stieg Callaway zum weltweit größten Hersteller von Golfschlägern auf, und die Produktpalette reichte von Drivern über Wedges bis hin zu Puttern. Ende des Jahrhunderts war Callaways Vision, der größte und beste Golfschlägerhersteller zu sein, voll und ganz verwirklicht, und der Jahresumsatz von Callaway übertraf den der nächsten Konkurrenten um Längen.

Callaway Rogue St Max Driver
Callaway Rogue St Max Driver
Callaway Big Bertha Driver
Callaway Big Bertha

Golfbälle und Odyssey Putter

MIt dem Kauf der Putter-Marke Odyssey baute man den Marktanteil in diesem Segment weiter aus, und mit der Einführung des Two-Ball-Putters revolutionierte man das Putter-Design. Gleichzeitig wirkte sich die Markteinführung von Golfbällen auch auf diesen notorisch wettbewerbsintensiven Markt aus.

Durch die Akqusition von Ogio, Travis Mathew and Jack Wolfskin hat man sich in der Folge auch in den Bereichen Bags und Bekleidung etabliert und dort nicht unerhebliche Marktanteile gesichert. 2020 hat man die Topgolf Entertainment Group erworben, die öffentliche Driving-Ranges rund um den Globus betreibt, um Golf durch die Verbindung mit Unterhaltung und Lifestyle einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Hier geht es zu Callway Golfbällen >

Zur Callaway Website
Back to Top