ANZEIGE

04.02.2023

Mizuno – ST-Z 230 Golf-Driver 2023

Die große Neuerung beim Mizuno ST-Z 230 Driver ist die Cortech Chamber hinter der Schlagfläche.
31.01.2023

TaylorMade – Stealth 2 Plus Golf-Driver 2023

Mehr Karbon für mehr Flexibilität ist das Credo beim TaylorMade Stealth 2 Plus Driver.
23.01.2023

Cobra – Aerojet Golf-Driver 2023

Mit dem Cobra Aerojet Driver bekommt man ein Modell, das eine beeindruckende Kombination aus Fehlertoleranz und Geschwindigkeit für größtmögliche Weite bietet.
20.01.2023

Callaway – Paradym Triple Diamond Golf-Driver 2023

Mit dem Callaway Paradym Triple Diamond Driver bekommen bessere Spieler ein Modell mit wenig Spin und neutralem Ballflug.
19.01.2023

Srixon – ZX5 Mk II Golf-Driver 2023

Der Srixon ZX5 Mk II Driver ist ein Modell, das Selbstbewusstsein durch hohe, gerade und lange Drives verspricht.
13.01.2023

Ping – G430 Max Golf-Driver 2023

Der Ping G430 Max Driver ist der fehlertoleranteste aus der aktuellen Serie und passt zu den meisten Golfern.
10.01.2023

TaylorMade – Stealth 2 Golf-Driver 2023

Dank noch mehr Karbon ist der TaylorMade Stealth 2 Driver fehlerverzeihender als sein Vorgänger.
05.01.2023

Callaway – Paradym Golf-Driver 2023

Der Callaway Paradym Driver setzt dank einer komplett neuen Konstruktion neue Standards hinsichtlich Distanz und Fehlertoleranz.
21.09.2022

Titleist – TSR3 Golf-Driver 2022

Players Golfschläger mit viel Schlaggefühl und präzisen Einstellmöglichkeiten.
12.09.2022

Titleist – TSR2 Golf-Driver 2022

Der Titleist TSR2 Driver ist ideal für Spieler, die maximale Länge und Genauigkeit von der gesamten Schlagfläche wollen.

Um einen guten Abschlag zu schlagen, braucht man den richtigen Driver.

Ein Driver ist ein Golfschläger, der in der Regel verwendet wird, um den Ball beim ersten Schlag eines Lochs vom Abschlag zu schlagen. Der Driver ist der längste Schläger im Golfbag eines Golfers und hat den geringsten Loft-Winkel, was dazu beiträgt, die größte Weite zu erzielen. Driver gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Designs, aber alle haben einen langen Schaft und einen großen Schlägerkopf. Einige Driver haben verstellbare Gewichte, so dass der Golfer den Schwerpunkt anpassen kann, um den Ballflug zu verändern. Darüber hinaus verfügen die modernen Driver über eine Reihe von Einstellmöglichkeiten, wie z.B. einen verstellbaren Schlagflächenwinkel, ein verstellbares Hosel und vieles mehr. Diese Einstellmöglichkeiten ermöglichen es dem Golfer, den Driver auf seinen Schwung abzustimmen und einen optimalen Ballflug und eine optimale Distanz zu erzielen.

Die Wahl des richtigen Schafts für Ihren Driver ist wichtig.

Im Allgemeinen ist L-Flex am besten für Damen und R oder S-Flex ist ideal für Männer mit einem schnelleren Schwung. Auch die Größe des Schlägerkopfes ist wichtig. Driver-Schlägerköpfe variieren derzeit zwischen 440 und 460 Kubikzentimetern. Dieser Unterschied kann einen erheblichen Einfluss auf die Genauigkeit Ihres Schlags haben. Wenn Sie ein erfahrener Spieler sind, ist ein Driver mit 440 Kubikzentimetern zu empfehlen. Wenn Sie sich mehr Fehlerverzeihung wünschen, sind 460 Kubikzentimeter die bessere Wahl. Hochwertige Driver von Golfmarken wie Titleist, TaylorMade, Callaway und Cobra sind im Handel erhältlich.

Allround

Allround-Driver zeichnen sich durch Spieleigenschaften aus, die für eine große Anzahl an SpielerInnen geeignet sind. Das heißt, sie lassen sich sowohl von Top-Spielern wie auch von schlechteren Golfern oder sogar Anfängern spielen.

Game-Improvement

Game-Improvement Driver richten sich vor allem an mittlere und hohe Handicaps sowie AnfängerInnen. Oft haben sie Gewichtungen, die helfen sollen, den Slice zu reduzieren, um den Ball gerader und auch länger zu schlagen.

Damen

Für Damen sind die Schläger geeignet, wenn sie eine für sie passende Gewichtsverteilung haben, leicht spielbar sind und mit einer guten Fehlertoleranz ausgestattet sind.

Single-Handicap

Gute und sehr gute SpielerInnen legen vor allem viel Wert auf Feedback und Gefühl im Treffmoment. Dazu sollten die Driver es auch ermöglichen, den Ball mit bestimmten Flugkurven (Draw, Fade, etc.) zu spielen.

Anfänger

Anfänger-Driver richten sich vor allem an SpielerInnen mit hohen Handicaps sowie GolferInnen, die gerade mit dem Golfspiel beginnen. Oft haben sie Gewichtungen, die helfen sollen, den Slice zu reduzieren, um den Ball gerader und auch länger zu schlagen.

 

Back to Top