ANZEIGE

26.01.2023

Cleveland – RTX 6 ZipCore Wedge 2023

Das Cleveland RTX 6 ZipCore Wedge ist ein Modell mit dem man unabhängig von der Balllage konstant Schläge mit hohem Spin durchführen kann.
28.11.2022

Helix – 023SX Wedge 2023

Hochwertige Materialien, enorm anpassbar und variabel im Einsatzbereich - das sind die Pluspunkte des Helix 023SX Wedge.
18.08.2022

TaylorMade – Hi-Toe 3 Wedge 2022

Das TaylorMade Hi-Toe 3 Wedge wurde entwickelt, um GolferInnen zu helfen, Kreativität zu entwickeln und Schläge zu sparen.
25.07.2022

Callaway – Jaws Raw Wedge 2022

Reinen Spin in seiner rohesten Form bekommt man mit dem Callaway Jaws Raw Wedge.
11.06.2022

TaylorMade – MG3 TW Wedge 2022

Die Spezifikationen des TaylorMade MG3 TW Wedge entsprechen 1:1 denen von Tiger Woods.
14.03.2022

Ping – Glide 4.0 Wedge 2022

Mit dem Ping Glide 4.0 Wedge bekommt man einen flachereren Abflugwinkel und mehr Spin.
07.03.2022

Cleveland – CBX ZipCore Wedge 2022

Das Cleveland CBX ZipCore Wedge kombiniert Fehlertoleranz mit tour-orientierter Performance.
27.01.2022

Titleist – Vokey SM9 Wedge 2022

Nie waren Titleist Vokey Wedges vielseitiger und präziser als die SM9.
15.10.2021

Ben Sayers – XF Pro Black Wedge 2021

Das Ben Sayers XF Pro Black Wedge ist preisgünstig und bietet Schlagflexibilität.
03.10.2021

Mizuno – T22 Wedge 2021

Die Mikrokupferschicht unter dem Nickelchrom sorgt beim Mizuno T22 Wedge für zusätzliche Kontrolle.

Wedges sind im weitesten Sinne Golfschläger der Kategorie „Eisen“. Mit dem Unterschied, dass der Loft-Winkel der Schlagfläche eines Wedge sehr hoch und der Schaft sehr kurz ist. Das Ergebnis ist ein hoher Ballflug der sehr viel Backspin erzeugt. Bei guten bis sehr guten Spielern sind die mit einem Wedge ausgeführten Schläge gut dosiert und kontrolliert. Ein Wedge ist gut geeignet, um den Ball vom Fairway auf das Grün zu schlagen.

Pitching-Wedges (PW)

Das am häufigsten verwendete Wedge ist das Pitching-Wedge. Mit einem Loft von 44-48 Grad wird es in erster Linie für volle Schläge ins Grün und einige längere Chip-Schläge verwendet. Die meisten modernen Schlägersätze tendieren zu einem Pitching-Wedge. Diese sind mit einem geringerem Loft oder stärkerem Loft ausgestattet, damit sie zu den mittleren und langen Eisen passen.

Gap-Wedges (GW)

Wie der Name schon sagt, füllen diese Wedges die „Lücke“ zwischen dem Pitching-Wedge und dem Sand-Wedge. Diese Wedges, die gelegentlich auch als Attack-Wedge (AW) oder Utility-Wedge (UW) bezeichnet werden, haben in der Regel einen Loft von etwa 50 bis 53 Grad. Sie eignen sich für volle Schläge und gefühlvolle kurze Schläge rund um die Grüns. Damit erhält man mehr Optionen für Pitches rund ums Grün, die keinen vollen Schwung und längere Chips erfordern.

Sand-Wedges (SW)

Das Sand-Wedge hat in der Regel einen Winkel von 54 bis 58 Grad und wurde, wie der Name schon sagt, ursprünglich entwickelt, um dank der schwereren und breiteren Sohle Schläge aus Grünbunkern durchzuführen. Lange Zeit war es der bevorzugte Schläger für Chips und Bunkerschläge rund um das Grün, da es der Schläger mit dem höchsten Loft war, bis das Lob-Wedge aufkam.

Lob Wedges (LW)

Lob-Wedges sind die neuesten Wedge-Designs. Wie der Name schon sagt, hat es einen hohen Loft von etwa 60 bis 64 Grad. Damit ermöglicht es dem Golfer Schläge in Grünnähe mit mehr Höhe und Spin zu erzeugen. Es wird eher für Chips, Flop Shots und Bunkerschläge verwendet als für volle Schläge.

Welches Wedge für den Sand oder den Bunker?

Wedges Golfschläger sind unglaublich nützlich für Sandbunker und andere Schläge. Das Pitching Wedge wird in der Regel für Entfernungen zwischen 20 und 100 Metern verwendet. Sein Loft von 45° bis 46° verleiht dem Ball eine steile und hohe Flugbahn. Die Sand Wedges sind, wie der Name schon sagt, speziell für Schläge aus Sandbunkern konzipiert und haben einen hohen Loft von 54° bis 56°, um eine steile und hohe Flugbahn zu gewährleisten. Darüber hinaus können diese Wedges auch für Schläge außerhalb des Bunkers verwendet werden. Der Bounce des Schlägers ist ein wichtiger Faktor, wenn es um den Untergrund geht, aus dem der Schlag ausgeführt wird. Auf weichem, nassem oder losem Sand ist ein Wedge mit hohem Bounce zu bevorzugen, während auf trockenem, hartem Boden oder festem Sand der Bounce entsprechend niedrig sein sollte.

Back to Top