ANZEIGE

Was bietet der ST-Z Golf-Driver von Mizuno

Die Performance des Mizuno ST-Z Drivers profitiert maßgeblich von der 2. Generation der SAT2041 Beta Ti Schlagfläche, sowie des vermehrten Einsatzes von Karbon. Ihr Zusammenspiel liefert hohe Ballgeschwindigkeiten und ein solides, sattes Gefühl im Treffmoment.

Vor allem die Schlagfläche hat es in sich. SAT2041 steht für Super/Alloy/Titanium mit 20 Prozent Vanadium, 4 Prozent Aluminium und einem Prozent Zinn. Dieses Material hat gegenüber herkömmlichen 6-4 Titanium 17 Prozent mehr Zugfestigkeit und 8 Prozent mehr Flexibilität. Zudem hat es eine feinkörnige Struktur, die ermüdungsbeständig ist. Dadurch war es möglich, ein „aggressiveres“ Schlagfächendesign zu wählen. Dazu hat man das Golfschlägerblatt an bestimmten Stellen dünner gemacht, wodurch sich auf dessen Rückseite eine ganz eigene Struktur ergibt, die zu mehr Flexibilität und konstanteren Ballgeschwindigkeiten führt.

Die weiterentwickelte Schlagfläche hat auf der Rückseite eine eigenwillige Struktur
Die weiterentwickelte Schlagfläche hat auf der Rückseite eine eigenwillige Struktur

Weiterhin vertraut man auf die Wave Sole Technologie mit ihrem kompakten Wellendesign. Sie reduziert Maße und erhöht die Flexibilität des Golfschlägerblatts für mehr Ballspeed.

Ziel war es zudem, viel Maße auf der Z-Achse (verläuft von der Schlagfläche durch den Schwerpunkt nach hinten – daher auch der Name des Modells) weit hinten/unten im Kopf zu platzieren, um dem Golfschläger ein Maximum an Stabilität für geradere Schläge mit wenig Spin und hohen Flugkurven zu verleihen. Dazu hat man wie bei der ST200 Serie auf eine Karbon-Krone gesetzt und zudem die Seitenbereiche der Sohle statt aus Titanium aus leichterem Karbon gefertigt, wodurch Gewicht gespart werden konnte.

Karbon-Teile in der Sohle sparen Gewicht
Karbon-Teile in der Sohle sparen Gewicht

Der ST-Z Driver hat gegenüber seinem „Bruder“ ST-X ein etwas flacheres Profil mit einer weiter nach hinten ausladenden Kopfform und einen neutralen visuellen Lie-Winkel, der ihn neutral am Ball stehen lässt.

Für eine individuelle Anpassung der Abflugwinkel und Spin-Raten verfügt er über einen verstellbaren Hosel, der eine Loft-Feinabstimmung von +/- zwei Grad erlaubt.

Der verstellbare Hosel erlaubt Loft-Anpassungen

Laut Mizuno ist dieses Modell ideal für alle, die Fehlertoleranz gepaart mit hohen, tragenden Flugkurven und Stabilität im Treffmoment suchen.

Der Golfschläger kommt im Laufe des Februars 2021 in den Handel.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Leistungsstark spielbarer ST-Z Golf-Driver mit Draw-Einstellung
  • Sehr gerade Golfschläge möglich
  • Ausgewogene Hell-/Toe-Carbon-Verbundkonstruktion mit tiefem, zentralem Back-Weight, für Spin-effizienten Ballflug
  • Hoch belastbar geschmiedetes SAT2041 Beta Ti-Golfschlägerblatt, widersteht Mikrorissen, erzeugt hohen Golfballspeed und höchste Konstanz
  • Neue Cortech-Schlagfläche unterschiedlicher Stärke, überträgt maximale Energie, generiert mehr Speed, auch bei nicht mittig getroffenen Bällen
  • Kompaktes, solides Feedback im Sweetspot
  • Gedämpfter, kraftvoller Sound und Feefback
  • X-Axis-Design für Draw-Neigung, mit ausgewogener Verwendung von Carbon-Verbundwerkstoff an der Sohle und tiefem, zentralem Sohlengewicht, für geraden Golfballflug mit geringem Spin
  • Breite, niedrige Sohle mit visuell neutralem Lie-Winkel
  • Optimierte Wellensohle, erhöht die Ballgeschwindigkeit, auch bei nicht mittigen Treffern
  • Quick Switch-Einstellung, ermöglicht eine Loft-Einstellung um 4 Grad für die Beeinflussung des Ballfluges
ANZEIGE

Mizuno ist ja eher für seine Eisen bekannt, baut aber schon seit Jahren auch veritable Hölzer. Mit dem neuen ST-Z Driver gibt es ein weiteres, attraktives und leistungsstarkes Allround-Modell.

Die Form ist ein wenig nach hinten ausladend, aber dennoch stimmig und ansprechend. Richtig auffallend ist die Gestaltung der Krone, bei der sich der Karbon-Teil deutlich vom Rest abzeichnet – das muss nicht jedem gefallen.

Das Kronendesign ist auffällig

Ansonsten verzichtet man bei diesem Modell auf jegliches Chichi oder grafische Elemente. Einzig ein dezenter Hinweis auf den Modellnamen ziert die Oberfläche.

Ein sehr dezenter Hinweis auf den Modellnamen
Ein sehr dezenter Hinweis auf den Modellnamen

Im Test zeigt sich, dass der Kontrast von der Krone zur Schlagfläche durchaus besser sein könnte, auch sind die Rillen nur dezent hell eingefärbt. Dafür hilft der Mizuno Roadrunner als Sweetspot-Markierung beim Ansprechen des Balls als Orientierungshilfe.

Wenig Kontrast von der Krone zur Schlagfläche
Wenig Kontrast von der Krone zur Schlagfläche

Schon nach wenigen Schlägen wird klar, dass der ST-Z Driver ein großes Potential hat. Jedoch dauert es ein wenig, bis man mit ihm warm wird. Dann aber zeigt er, was in ihm steckt. Da sind richtig gute (Carry-)Längen drin, denn die Energieübertragung auf den Ball funktioniert prächtig, da diese mit richtig viel Dampf losfliegen. Dass dies nicht nur ein subjektives Gefühl ist, zeigt der Blick auf die Daten.

Sehr überzeugende Daten sprechen für sich

Erstaunlich ist, dass die Abflugwinkel trotz des weit hinten in der Sohle angebrachten Gewichts nicht steiler sind. Dadurch rollt der Ball nach der Landung teilweise noch bis zu 20 Meter.

Die Gewichtsplatzierung lässt höhere Flugbahnen vermuten
Die Gewichtsplatzierung lässt höhere Flugbahnen vermuten

Das Gewicht verleiht dem Golfschläger eine enorme Stabilität durch den Treffmoment und ermöglicht es durch die neutrale Gewichtung zusätzlich, die Bälle mit bestimmten Flugbahnen zu spielen. Das werden vor allem Spieler schätzen, die den Ball gerne shapen.

Der Treffmoment ist solide und wird von einem leicht metallischen Klang begleitet. Gefühl und Feedback sind gut, aber keineswegs der Kracher, dürften aber dennoch auch anspruchsvolle Golfer zufrieden stellen.

Am Ende der Testsession bleibt der Eindruck, dass der ST-Z Driver von Mizuno nicht wirklich ein Komfortschläger ist, er aber, wenn man sich an ihn gewöhnt hat, dank seiner guten Allround-Eigenschaften für eine breite Zielgruppe geeignet ist.

Unser Fazit

Solides Modell mit Power.
PRO
  • Flugkurvenkontrolle
  • Anpassbarkeit
  • Energieübertragung auf den Ball
  • Form
  • Allround-Eigenschaften
  • Stabilität
CONTRA
  • Kronendesign
  • Braucht Eingewöhnungszeit
  • Kontrast Krone - Schlagfläche

Aktuelle Golf Shop Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 12 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

Hohmann Golf Berlin Preis: € 349,00 Versand DE: € 3,99 (ab € 69,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
par71.de Preis: € 399,99 Versand DE: € 4,99 (ab € 175,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen
Golf und Günstig DE Preis: € 449,99 Versand DE: € 4,95 (ab € 200,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Golf Shop Partner Jetzt kaufen
all4golf …alles für Golfer DE Preis: € 459,99 Versand DE: € 4,99 (ab € 75,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen

Zuletzt aktualisiert am 08.12.2022 um 5:30. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben bei den Golf Shops ohne Gewähr.
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top