ANZEIGE

Was bietet der Aerojet Golf-Driver von Cobra

Beim Cobra Aerojet-Driver 2023 haben die Ingenieure eine prägnante Stromlinienform mit optimalen Masse- und Elastizitätseigenschaften in Einklang gebracht. Und so bietet das Modell laut Cobra eine beeindruckende Kombination aus Fehlertoleranz, Geschwindigkeit und optimalen Ballabflugeigenschaften für größtmögliche Weite.

PWR-Bridge

Bei der Weiterentwicklung der LTDx-Serie kommt erstmals ein 13 Gramm schweres „schwebendes“ Gewicht mit einer Brückenstruktur zum Einsatz. Die PWR-Bridge-Technologie befindet sich im vorderen unteren Teil des Schlägerkopfs. Sie verlagert den Schwerpunkt für maximale Geschwindigkeit nach vorne und für weniger Spin nach unten und verbessert durch die größere Flexibilität von Schlagfläche und Sohle die Energieübertragung auf den Ball. Dadurch können höhere Ballgeschwindigkeiten erzielt werden, die zu mehr Länge führen.

Cobra Aerojet Driver Pwr-Bridge
Die PWR-Bridge verbessert die Energieübertragung auf den Ball

Pwrshell-Schlagfläche

Durch das schwebende PWR-Bridge-Design konnte man Platz für das Pwrshell Face Insert schaffen, das erstmalig in einem Cobra-Driver zum Einsatz kommt. Es vergrößert die Sweet Zone und sorgt somit für höhere Ballgeschwindigkeiten über die gesamte Schlagfläche.

Heat Map der Pwrshell-Technologie
Erstmals kommt eine Schlagfläche mit Pwrshell-Design in einem Cobra-Driver zum Eeinsatz

In Verbindung mit Pwrshell verfügt das Schlagflächen-Insert über ein neues H.O.T. Face Muster mit variabler Stärke. Das Muster wurde mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz entwickelt und verfügt über mehrere Zonen mit optimierter Stärke und Form. Diese gewährleisten eine effizientere Geschwindigkeit und optimalen Spin über die gesamte Schlagfläche.

Aerodynamische Form und Gewichtsverteilung

Die Form des Aerojet-Drivers ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Tests. Sie wurde so gewählt, dass sie bei unterschiedlich schnellen Schwunggeschwindigkeiten für eine maximale Schlägerkopfbeschleunigung sorgt.

Profil des Cobra Aerojet Driver 2023 mit Luftstrom
Die Kopfform passt zu vielen Schwunggeschwindigkeiten

Um den Aerojet-Driver für eine breite Zielgruppe attraktiv zu machen, befindet sich im hinteren Teil der Sohle ein 12 Gramm schweres Gewicht. Dieses ist in eine dünne Karbonstruktur eingebettet und so platziert, dass man mit dem Schläger eine neutrale Flugkurve erzeugt. Die Karbonstruktur, die 30 Prozent dünner ist als normale Karbonstrukturen, kommt zudem in der Krone zum Einsatz.

Sohlengewicht im Cobra Aerojet Driver
Das Sohlengewicht ist neutral platziert

Aerojet Max

Diese Variante verbindet aerodynamische Formgebung mit maximaler Stabilität und der Möglichkeit eine Draw-Tendenz für den Ball zu erzielen. Durch die Platzierung eines 12 Gramm schweren Gewichts im hinteren Bereich und eines 3 Gramm-Gewichts nahe der Ferse erzielt man laut Cobra eine stabile, hohe Flugbahn mit einer Drawtendenz. Wechselt man die Position der beiden Gewichte, verstärkt sich die Drawtendenz bei weiterhin guter Stabilität und Fehlertoleranz.

Den Aerojet Max gibt es für Herren mit 9, 10 und 12 Grad Loft (alle RH/LH).

Sohle und Ansprechposition des Cobra Aerojet Max Driver für Herren
Die Ansichten des Aerojet Max…

Die Damenvariante des Aerojet Max hat 10,5 und 12 Grad Loft (beide RH/LH).

Sohle und Ansprechposition des Cobra Aerojet Max Driver für Damen
… und die des Aerojet Max für Damen

Der Aerojet Junior Edition rundet das Aerojet-Driver Sortiment ab. Er hat 12 Grad Loft, ist in drei Längen erhältlich und kostet 469 Euro.

Alle Aerojet-Driver kommen am 10. Februar in den Handel.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Aerodynamische Kopfform, abgestimmt auf eine große Breite unterschiedlicher Schwunggeschwindigkeiten.
  • Dünne Karbon-Komponenten in der Sohle und Krone.
  • Schlagfläche mit Pwrshell L-Cup Design und H.O.T. Face Technologie.
  • Internes PWR-Bridge Gewicht erhöht Flexibilität von Schlagfläche und Sohle für höhere Ballgeschwindigkeiten.
  • Max-Version für Damen und Herren, sowie eine zusätzliche Junior-Edition.
ANZEIGE

Testbericht

Stellt man den Cobra Aerojet-Driver an den Ball fühlt man sich unweigerlich ein wenig an einen TaylorMade-Driver erinnert. Der Schläger wirkt groß, hat aber stimmige Proportionen, sodass er gut am Ball steht. Im Gegensatz zum LTDx des Vorjahres ist der Karbon-Anteil der Krone jetzt glänzend und hat keine „Rippen“ mehr. Dadurch wirkt der Cobra Aerojet schlichter und einen Tick schnörkelloser. In jedem Fall schafft der Anblick von Anfang an Vertrauen in das Spielgerät.

Cobra Aerojet Driver Ansprechposition
Steht gut am Ball und schafft Vertrauen

Der Kontrast von der Krone zur Schlagfläche ist nicht allzu stark ausgeprägt. Jedoch lässt sich der Aerojet dank des Cobra-Logos als Sweetspot-Markierung und der matt-schwarz lackierten Top-Line ohne Probleme korrekt am Ball ausrichten.

H.O.T-Schlagfläche macht Dampf

Bei jedem Schlag merkt man, dass Druck auf den Ball kommt. Und dass dies keine Einbildung ist, zeigt sich beim Blick auf die Daten (s.u.). Offensichtlich scheint das Zusammenspiel der H.O.T. Face Technologie mit den beiden PWR-Technologien (Pwrshell und PWR-Bridge) zu funktionieren. Der Treffmoment ist wirklich solide und knackig mit einem leicht metallischen Einschlag. Alles in allem fühlt sich der Schläger sehr angenehm an.

H.O.T.-Schlagfläche des Cobra Aerojet Driver
Die H.O.T.-Schlagfläche und …
Cobra Aerojet Driver PWR-Technologie-Schriftzüge auf der Sohle
… die beiden Pwr-Technologien bringen Druck auf den Ball

Wenig Spin = mehr Länge

Auch wenn es sich nicht um ein Low Spin-Modell handelt, fallen die vergleichsweise niedrigen Spin-Raten auf. In Relation zur Schwunggeschwindigkeit führt dies zu beachtlichen Längen, die sonst nur durch ein Fine-Tuning erzielt werden. Gar nicht auszudenken, wenn der von uns getestete Schläger von der Stange noch gefittet wird und so das Potenzial des Schlägers noch besser ausgeschöpft wird.

Cobra Aerojet Test Driver Daten
Niedrige Spin-Raten lassen die Bälle weit fliegen

Die Flugkurven sind ein wenig flacher als zu erwarten. Aber durch den enormen Zug der effizienten Energieübertragung machen sie trotz einer etwas niedrigeren maximalen Flughöhe ordentlich Strecke. Die Konstanz der Schläge kann sich sehen lassen, auch wenn eine gewisse Streuung durchaus vorhanden ist.

Der Cobra Aerojet Driver will bewegt werden

Das Handling des Schlägers ähnelt dem des LTDx von 2022. Das heißt nichts anderes, als dass die guten Ergebnisse nicht von selbst kommen und der Schläger unabhängig von der Schlägerkopfgeschwindigkeit bewegt werden will. Er erweist sich als ein Modell mit einer zuverlässigen Allround-Performance für eine große Zielgruppe. Der hohe Karbon-Anteil in der Sohle und das externe Gewicht verbessern die Gewichtsverteilung innerhalb des Kopfs, sodass er sich auch mit einem nicht ganz perfekten Schwung stabil durch den Treffmoment schwingen lässt.

Sohlenausschnitt mit Karbon-Anteil und Gewicht
Viel Karbon und ein 12 Gramm schweres Gewicht in der Sohle

Und wem der sportliche Anspruch des Aerojet zu hoch ist, dem steht mit dem Aerojet Max eine veritable Alternative zur Verfügung, die mit den gleichen Technologien ausgestattet ist, aber etwas mehr Spielkomfort zu bieten hat.

Unserer Meinung nach ist Cobra mit diesem Modell auf dem besten Weg den Abstand zu den führenden Driver-Herstellern (Callaway, TaylorMade, Titleist) zu verringern. Dadurch ist der Cobra Aerojet-Driver eine ernstzunehmende Alternative, zumal man das Modell auch zu einem günstigeren Preis als die Konkurrenz anbietet. Daher ist umso erstaunlicher, dass der Schläger nicht auch standardmäßig für Damen angeboten wird.

Weitere Übersicht von Cobra Drivern und Serien >

Unser Fazit

Echte Konkurrenz zu den Modellen der "großen" Hersteller.
PRO
  • Stimmige Proportionen
  • Kontakt
  • Geringe Spin-Rate
  • Verhältnis Preis - Leistung
  • Allround-Performance
CONTRA
  • Wird standardmäßig nicht für Damen angeboten

Aktuelle online Golf-Shop Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 13 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

Hohmann Golf Berlin Preis: € 399,95 Versand DE: € 3,99 (ab € 69,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
all4golf …alles für Golfer DE Preis: € 579,00 Versand DE: € 4,99 (ab € 75,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Zurück nach oben