ANZEIGE

Was bietet das SIM Ti Golf-Fairwayholz von TaylorMade

Die sportliche Variante der SIM Fairway-Hölzer hat einen Titanium-Kopf mit Twist-Face-Schlagfläche und Karbon-Krone. Darüber hinaus verfügt dieses Modell über ein Loft-Sleeve Hosel zur individuellen Anpassung der Lofts, um die Abflugbedingungen des Balls zu optimieren.

Auf ein verschiebbares Gewicht wie beim M5 Fairway-Holz hat man dieses Mal verzichtet. Dafür wurde der leicht vergrößerte Golfschlägerkopf mit einer 80 Gramm schweren Bodenplatte versehen, die es erleichtert, den Ball schnell in die Luft zu bekommen, damit er auf einer hohen, tragenden Flugbahn mit wenig Spin auf die Reise geschickt werden kann.

Für die Schlagfläche hat man ein neues flexibles und äußerst haltbares Titanium verwendet. Dieses sorgt für hohe Ballgeschwindigkeiten.

Um die Energieübertragung auf den Ball zusätzlich zu verbessern, wurde die Speed Pocket hinter der Schlagfläche überarbeitet. Das neue Design verbessert die Flexibilität der Sohle, sodass bei Treffern im unteren Bereich der Schlagfläche weniger Energie verloren geht und maximale Ballgeschwindigkeiten erzielt werden können.

Um den Bodenkontakt zu verbessern, hat man auf die erstmals 2003 verwendete V-Steel Sohle zurückgegriffen. Durch diverse Verbesserungen im Profil ist es den TM-Ingenieuren gelungen, die Variabilität aus schwierigen Lagen oder von hartem Untergrund zu erhöhen.

Wie alle anderen SIM Golfschläger, so kommt auch das Ti Fairway-Holz am 7. Februar 2020 in den Handel.

ANZEIGE

Aus den drei für Herren angebotenen Loft-Varianten haben wir uns die mit 14 Grad für den Test ausgesucht. Sie trägt den Namen „Rocket“ und nach unserer Meinung zurecht. Denn: dieses Wood schickt tatsächlich echte Raketen in Richtung Fairway bzw. Grün.

Die Bälle haben richtig Zug und bei jedem Schlag kann man deutlich fühlen, dass die Energieübertragung auf den Ball äußerst effizient ist.
Der Treffmoment wird von einem soliden und direkten Gefühl begleitet, das einen auch sofort spüren lässt, mit welchem Bereich des Golfschlägerblatts man den Ball getroffen hat. Der Klang ist leicht dumpf ohne dabei taub zu wirken und dürfte auch kritische Spieler überzeugen.

Richtig interessant wird es aber vom Tee, denn hier zeigt sich die Rakete als echte Alternative zum Driver. Vor allem dann, wenn es auf Präzision ankommt und man aber dennoch Strecke machen will.
Es ist auch erstaunlich, dass die Bälle relativ hoch fliegen. Dies ist zumindest bei Schlägen ins Grün kein Nachteil, denn so stoppen sie schnell.

Der rundliche Kopf mit der von den M-Hölzern bekannten Optik steht gut am Ball. Da die Schlagfläche schwarz ist bildet sie einen guten Kontrast zum weiß lackierten vorderen Teil der Krone, wodurch die Ausrichtung erleichtert wird.
Das Kopfgewicht ist gut zu spüren, sodass sich der Golfschläger vom geübten Spieler auch gut kontrollieren lässt.

Wir meinen: Das SIM Ti Golf-Fairway-Holz performt, aber da es sich um einen echten Sportler handelt, sollte man über einen soliden und stabilen Schwung verfügen – denn nur dann kann man die Vorzüge dieses Golfschlägers voll zu seinem Vorteil nutzen.

Unser Fazit

Ein echter Kracher, der aber beherrscht sein will.
PRO
  • Modernes Design
  • Kontrast Schlägerblatt - Krone
  • Klang
  • Alternative zum Driver vom Tee
CONTRA
  • Fehlertoleranz
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top