ANZEIGE

Was bietet das Limit3d Golf-Eisen von Cobra

Cobra revolutioniert die Herstellung von Eisen-Sets und stellt mit dem Limit3d Eisen weltweit erstmals ein Set vor, das komplett aus einem 3D-Drucker kommt. Nach der Einführung des ersten 3D-gedruckten Putters Ende 2020 (King-Supersport-35) und einer Serie von King 3D-Puttern im Jahr 2021, expandiert Cobra nun seine Expertise auf Eisen. Das Ergebnis ist eine Kombination aus dem Profil eines Blades und der Fehlerverzeihung eines Oversize-Kopfs. Allerdings ist das Set nur in einer limitierten Auflage von 500 Sets weltweit verfügbar.

Verschiedene Ansichten des Cobra Limit3d Eisen
Kommt komplett aus einem 3D-Drucker – Cobra Limit3d Eisen

Optimierte Leistung durch Präzisionsdesign

Bei der Entwicklung der Limit3d Eisen hat sich das Team von Cobra mit dem Softwareentwickler nTop zusammengeschlossen. Der dabei entstandene vollständig 3D-gedruckte Körper aus rostfreiem 316L-Stahl verfügt über eine innovative interne Gitterstruktur. Diese ermöglicht es, 33 Prozent des Gesamtgewichts des Schlägerkopfs zu verlagern, ohne dabei an Festigkeit einzubüßen.

Dieses einzigartige Design, das nur mit 3D-Druck möglich ist, erlaubt es, bis zu 100 Gramm Wolfram im Fersen- und Spitzenbereich des Schlägerkopfs zu positionieren. Dadurch kann der Schwerpunkt niedrig platziert werden. So entsteht ein außergewöhnlich hohes Trägheitsmoment (MOI) im Verhältnis zur Form und Größe des Schlägers.

Innenansicht mit Gitterstruktur und Wolframgewichten
In den Köpfen befinden sich bis zu 100 Gramm Wolfram

Innovative Technologie trifft auf klassisches Design

Die Cobra Limit3d 3D-gedruckten Eisen zeichnen sich durch eine kompakte, klassische Kopfform im Blade-Stil aus (etwas kleiner als das Cobra King Tour Eisen). Dank der leichten aber sehr stabilen Gitterstruktur und des niedrigen Schwerpunkts bietet das Set die Fehlertoleranz und Länge, die mit der eines Distanz- oder Game Improvement Modells wie den King Forged Tec– oder Tec-X-Eisen von Cobra vergleichbar ist.

Vergleich Sohlenbreite und Profil mit KIng Tour Eisen
Die Kopfform ähnelt stark der des King Tour

Beschleunigte Innovation und limitierte Verfügbarkeit

Durch den Einsatz der nTop-Designsoftware konnte Cobra die Entwicklungszeit verkürzen. Dadurch gelang es, die Leistung der Schläger durch schnelle Prototypenerstellung und Tests zu optimieren. Diese Technologie hat es den Ingenieuren ermöglicht, Designgrenzen zu überschreiten und die Produktion von Eisen, die traditionelle Herstellungsmethoden nicht ermöglichen, zu realisieren. Von den Limit3d Eisen werden weltweit nur 500 Sets verfügbar sein, jedes mit einer individuellen Seriennummer versehen, was sie zu einer wahren Rarität macht.

Seriennummer des Cobra Limit3d Eisen
Jedes der 500 Sets hat eine eigene Seriennummer

Wer Interesse an den Eisen hat, die ab 7. Juni für 3000 Euro (!) erhältlich sind, kann sich jetzt unter www.cobragolf.com registrieren und muss dann hoffen, ausgelost zu werden.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Gedruckt aus 316L-Stahl für Langlebigkeit und eine präzise Formgebung.
  • Leichte aber sehr stabile interne Gitterstruktur erlaubt Gewichtsverlagerungen für verbesserte Spielbarkeit.
  • Kopfgröße eines Blades mikt der Spielbarkeit eines Oversize-Modells.
  • Nur 500 Sets mit einzigartiger Seriennummer.

Mehr Infos zu Schlägern und Serien von Cobra >

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Zurück nach oben