ANZEIGE

Was bietet der Cortex Golf-Driver von Wilson

Zum zweiten Mal suchte US-Hersteller Wilson via TV-Show den Gewinner eines neuen Driver-Modells. Am Ende siegte der Cortex und machte seinen Entwickler um 250.000 Dollar reicher. Der Driver verfügt über die Fast Cage-Technologie, die aus einer gewichtsoptimierten Titan-Innenstruktur besteht und deren Oberfläche zu 44 Prozent mit Kohlefaserplatten bedeckt ist. So konnte man das Gewicht präzise verteilen und Maße für Zusatzgewichte gewinnen. Um den Spin bei Bedarf zu verändern hat der Cortex eine Schiene in der Sohlenmitte, in der sich ein acht Gramm schweres Gewicht verschieben lässt.
Um die Flugkurve für einen neutralen Ballflug, Draw oder Fade vom Tee und damit die Richtung zu kontrollieren, kann man die Positionen der austauschbaren zwei und acht Gramm schweren Gewichte an der Kopfunterseite wechseln und Anpassungen vornehmen. Das Hosel ermöglicht es mit sechs Einstellungen, den Loft des Drivers in halben Grad-Schritten zu verändern. Der Driver wird mit Schäften in drei verschiedenen Flexen (lite, regular, stiff) erhältlich sein.

Back to Top