ANZEIGE

Was bietet das P•770 Golf-Eisen von TaylorMade

Mit seiner zeitlosen Eleganz bietet die Hohlkörperkonstruktion des überarbeiteten TaylorMade P•770 Eisen maximale Performance. Das Design des kompakt gehaltenen Kopfs ist von den Tour-Modellen der Amerikaner inspiriert und zeichnet sich durch eine klare und cleane Formensprache aus.

Um dem Auge anspruchsvoller Spieler gerecht zu werden, hat das Set weniger Offset bei den langen Eisen, eine dünne Top Line, sowie eine kürzere Schlägerblattlänge im Vergleich zum P790.

Geschmiedete Hohlkörperkonstruktion

Um den Golfern das Beste aus zwei Welten zu präsentieren vertraut man einer geschmiedeten Hohlkörperkonstruktion, die aus mehreren Komponenten besteht. Neben dem Korpus aus weichem Karbonstahl setzt man auf ein Tungsten-Gewicht, einen eingespritzten Schaum und eine unglaublich dünne Schlagfläche aus geschmiedetem 4140er Stahl.

Die einzelnen Komponenten des TaylorMade 770 Eisen
Das P•770 Eisen ist ein Multi-Material Modell

Viel Tungsten

Erstmals ist in einem TM-Eisen der Schwerpunkt bei den langen Eisen am tiefsten platziert. Maßgeblichen Anteil daran hat ein bis zu 46 Gramm schweres Tungsten-Gewicht, das nahe der Schlägerkopfspitze hinter der Schlagfläche eingebettet ist. Mit ansteigendem Loft verändert sich dessen Gewicht und verschiebt so den Schwerpunkt immer weiter nach oben (Fltd CG-Konzept). So ermöglicht man den Spielern einen verbesserten Ballstart und eine bessere Spielbarkeit mit den langen Eisen und mehr Spin und Kontrolle mit den mittleren und kurzen Eisen.

Tungsten-Gewicht im Inneren des P770 Eisen
Das Tungsten-Gewicht ist bis zu 46 Gramm schwer

SpeedFoam Air

Der neue SpeedFoam Air hat eine um 69 Prozemt geringere Dichte als sein Vorgänger. Die dadurch eingesparte Masse hat man zur Leistungsverbesserung des P•770 Eisen umverteilt, wodurch die Fehlertoleranz verbessert werden konnte. Seine vibrationsdämpfenden Eigenschaften sorgen für einen exquisiten Sound und ein hervorragendes Spielgefühl. Zudem unterstützt er die Flexibilität der Schlagfläche für maximalen Ballspeed.

Einspitzvorgang beim TaylorMade P770 Eisen
Der neue SpeedFoam Air hat eine 69 Prozent geringere Dichte als sein Vorgänger

Geschmiedete Schlagfläche mit ICT

Die geschmiedete Schlagfläche mit progressiver ICT (Inverted Cone Technology), reduziert nach TaylorMade-Aussagen die Mishits nach rechts mit den langen Eisen. Das das Schlägerblatt dünner ist als das des Vorgängers, führt es Dank der verbesserten Flexibilität im Zusammenspiel mit der Thru-Slot Speed Pocket zur Erhöhung der Ballgeschwindigkeit. Dies erweist sich vor allem bei einem Ballkontakt weit unten auf der Schlagfläche als hilfreich und minimiert so den Längenverlust.

Schlagfläche mit ICT
Das geschmiedete Schlägerblatt mit ICT…

Die Sohle mit Thru-Slot Speed Pocket
…führt im Zusammenspiel mit der Speed Pocket zu weniger Längenverlust bei schlechtem Ballkontakt

Das TaylorMade P•770 Eisen hat standardmäßig einen KBS Tour Stahlschaft (Flex S und X) und kommt am 20. Januar 2023 in die Shops.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Geschmiedete Multi-Material Hohlkörperkonstruktion bietet das Beste aus zwei Welten (Schönheit und Leistung).
  • Schwerpunkt wandert mit steigendem Loft nach oben.
  • Weiterentwickelter SpeedFoam Air hat geringere dichte als Vorgänger.
  • Von der Tour inspiriertes Design mit wenig Offset und dünner Top Line.
  • Thru-Slot Speed Pocket und Schlagfläche mit ICT minimieren Längenverlust bei Mishits.
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top