ANZEIGE

Was bietet der Air-X Golf-Driver von Cobra

Die Cobra Air-X-Serie ist die Weiterentwicklung der beliebten F-Max-Serie. Sie ist durch leichte Komponenten geprägt, und macht alle Schläger der Serie, so auch den Driver zur perfekten Wahl für GolferInnen mit moderatem Schwungtempo. Die mehr Länge, mehr Speed und eine höhere Fehlertoleranz suchen.

Weniger Gewicht, mehr Fehlertoleranz

Mit nur 277 Gramm Gesamtgewicht (8 Gramm leichter als der Vorgänger) setzt der AIR-X Driver ein neues Maß an Leichtigkeit und liefert ein noch besseres Spielgefühl, da er die Schlägerkopfgeschwindigkeit und damit die Länge für SpielerInnen mit moderatem Schwungtempo maximiert. Durch die Verwendung einer im Vergleich zur F-Max-Serie 30 Prozent leichteren Karbon-Krone konnten fünf Gramm eingespart werden.

Cobra Air-X Driver mit Karbon Krone
Die Karbon-Krone ist 30 Prozent leichter als beim Vorgängermodell

Dies ermöglichte es den Cobra-Ingenieuren, das Gesamtgewicht des Schlägerkopfs um zwei Gramm zu reduzieren (auf 190 Gramm) und gleichzeitig ein hohes Trägheitsmoment (MOI) von 5.000 für maximale Stabilität und Fehlertoleranz beizubehalten.

Draw-Gewichtung und Offset

Um möglichst häufig Schläge mit einem leichten Draw zu erzielen, hat man etwas mehr Gewicht in Richtung der Ferse des Schlägerkopfs verlagert. Die Kombination mit einem um 20 Prozent stärkeren Offset korrigiert zudem den Slice und erleichtert es, geradere Drives zu schlagen.

Cobra - Air-X mit Draw Gewichtung
Draw-Gewichtung und Offset erleichtern es, geradere Drives zu schlagen

Schnelle Schlagfläche

Um möglichst häufig hohe Ballgeschwindigkeiten zu erzielen, wurde die Schlagfläche so konstruiert, dass man den Ball auch dann weit schlägt, wenn man ihn nicht perfekt in der Mitte trifft. Auf der Schlägerblattrückseite befindet sich daher ein Muster, das die Schlagfläche mit unterschiedlichen Stärken versieht. So wird laut Cobra die Flexibilität des Schlägerblatt verbessert.

Cobra - Air-X Schlagfläche
Schlagfläche mit unterschiedlichen Stärken

Griff und Schaft

Zusätzlich zu den gewichtssparenden Technologien verfügt der Air-X Driver über einen Lamkin-Griff, der in der Standardgröße 37 Gramm wiegt und damit 4 Gramm leichter ist als das Vorjahresmodell. Dazu kommt ein Ultralite-Schaft mit 50 Gramm Gewicht (S, R und Lite-Flex). Der Schaft der Damenvariante, die 15 Grad Loft hat, um den Ball schnell in die Luft zu bekommen, wiegt 46,5 Gramm.

Cobra - Air-X  als Damenmodell
Die Damenversion des Cobra Air-X Drivers

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Draw-Gewichtung und Offset: Korrigieren den Slice und helfen, öfters gerade Drives zu schlagen.
  • Karbon-Krone: Verringert Gewicht und ermöglicht höhere Schwunggeschwindigkeiten.
  • Leichte Komponenten: Erhöhen die Spielkomfort und helfen, den Schläger besser zu beschleunigen.
  • Schnelle Schlagfläche: Sorgt für hohe Ballgeschwindigkeiten unabhängig von der Qualität des Treffpunkts.
ANZEIGE

Weniger versierte GolferInnen kämpfen ja gerne mit dem Slice und sind oft verzweifelt ob dieses ungeliebten Fehlschlags. Aber ihnen kann geholfen werden, denn der Cobra Air-X Driver erweist sich in unserem Test als echter Slice-Killer. Dazu tragen zwei Konstruktionsmerkmale bei – zum einen das näher zur Ferse eingesetzte Gewicht in der Sohle und zum anderen das Offset.

Sohlengewicht und Offset des Cobra Air-X Drivers
Draw-Gewichtung und Offset verringern den Slice

Beide Technologien erfüllen ihren Zweck hervorragend, denn selbst mit Absicht ist schwer, starke Links-Rechts-Kurven zu produzieren. Hier haben die Cobra-Ingenieure alles richtig gemacht – Gratulation!

Eigenwilliges Kronen-Design

Neben dem Offset fallen einem in der Ansprechposition auch die beiden leicht abgesenkten Bereiche in der Krone auf. Diese verleihen dem Cobra Air-X Driver eine ziemlich ungewöhnliche und eigenständige Optik. Die Form des grau-glänzend lackierten Kopfs ist stimmig. Durch die Farbgebung sieht der Driver unserer Meinung jedoch etwas billig aus. Das Cobra-Logo hilft bei der Zentrierung des Balls vor dem Schlägerblatt.

Blick von oben auf die Krone des Cobra Air-X Drivers
Zwei leicht abgesenkte Bereiche in der Krone prägen den Cobra Air-X Driver

Apropos Schlägerblatt – es ist schwarz und hebt sich dadurch etwas von der Krone ab. Die weiß lackierten Rillen erleichtern es zusätzlich, den Schläger richtig an den Ball zu stellen.

Ball vor dem Schlägerblatt
Logo, schwarze Schlagfläche und weiße Rillen helfen bei der Platzierung des Balls

Die Datenlage beim Cobra Air-X Driver

Die Zielgruppe des Schlägers sind laut Cobra SpielerInnen mit moderaten Schwunggeschwindigkeiten. Und in unserem Test zeigt sich, dass absolut zutrifft. Beweis sind die mit dem Trackman erhobenen Daten. Beim Blick auf die Daten mit einer durchschnittlichen Schwunggeschwindigkeit (94 mph) sind die Carry-Längen und Spin-Raten in einer guten Relation zur Schlägerkopfgeschwindigkeit.

Auch zeigt sich, dass die Bälle auf hohen, tragenden Flugbahnen unterwegs sind. Lediglich eine nicht ganz so gute Energieübertragung auf den Ball bedingt, dass die Bälle nicht ganz so weit fliegen. Die seitliche Abweichung geht in Ordnung.

Launch Monitor Daten mit 94 mph
Bis auf die Längen passen die Daten

Schaut man sich die Daten mit durchschnittlich 103 mph an, fällt sofort auf, dass die Bälle im Durchschnitt nicht weiter fliegen. Grund dafür sind extrem hohe Spin-Raten und zu hohe Flugkurven. Will heißen, mehr Schwungspeed bringt nichts. Auch mit einem S-Flex Schaft sind hier keine deutlichen Verbesserungen zu erwarten.

Launch Monitor Daten mit 103 mph
Hohe Spin-Raten und zu hohe Flugkurven gehen zulasten der Länge

Bei diesen Schwunggeschwindigkeiten sind jedoch höhere Ballgeschwindigkeiten zu erwarten. Insofern bestätigt sich die nicht so effiziente Energieübertragung auf den Ball.

Licht und Schatten

Gut ist, dass trotz der Draw-Gewichtung und der damit verbundenen Rechts-Links-Kurve keine starken Hooks geschlagen werden. Richtig positiv ist uns aufgefallen, dass man ohne Mühe etwas höhere Schlägerkopfgeschwindigkeiten erzielt. Leider führen diese aber nicht zwingend zu mehr Länge (s.o.). Das geringe Gewicht lässt den Schläger gut in den Händen liegen und kommt den Anforderungen der Zielgruppe entgegen.

Es bereitet keinerlei Probleme, die Bälle in die Luft zu bekommen und damit auch Erfolgserlebnisse zu verbuchen. Kontakt und Klang im Treffmoment sind keine Überflieger, gleiches gilt für das Feedback. Da die Zielgruppe hier sicherlich keine allzugroßen Ansprüche hat, kann man gut mit diesen Mankos leben.

Alles in allem bekommt man mit dem Cobra Air-X ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wer zur Zielgruppe gehört, es sich leicht machen will und mehr Spaß als Frust auf dem Platz haben möchte, sollte diesen Driver auf die Wunschliste setzen.

Sohle und Schlagfläche des Air-X Drivers
Der Cobra Air-X Driver macht schnelle Erfolgserlebnisse möglich

Unser Fazit

Mehr Speed und Erfolgserlebnisse mit wenig Aufwand.
PRO
  • Handling
  • Reduziert Tendenz zum Slice deutlich
  • Schlägerkopfgeschwindigkeit erhöht sich
  • Bringt Bälle leicht in die Luft
  • Abstimmung auf Zielgruppe
  • Verhältnis Preis - Leistung
CONTRA
  • Kein Weitenjäger
  • Energieübertragung auf den Ball

Aktuelle Golf Shop Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 12 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

Hohmann Golf Berlin Preis: € 202,46 Versand DE: € 3,99 (ab € 69,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
Golfshop.de Preis: € 215,20 Versandkosten DE: € 4,90 (ab € 49,- frei) Lieferzeit: 5-6 Tage Jetzt kaufen
MyGolfOutlet Preis: € 299,00 Versand DE: € 4,95 (ab € 100,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
Golflaedchen DE Preis: € 299,90 Versand DE: € 4,90 (ab € 85,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
par71.de Preis: € 319,99 Versand DE: € 4,99 (ab € 175,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen
Weitere Shops einblenden

Zuletzt aktualisiert am 02.12.2022 um 19:40. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben bei den Golf Shops ohne Gewähr.
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top