Im Test: Cobra - King Tour Golf-Eisen 2021

Das Cobra King Tour-Eisen ist anspruchsvoll und erfüllt die Erwartungen an ein Player's Eisen.

GOLF-EISEN TEST

Player’s Eisen mit einer klassischen Optik aber einem Cavity-back Design sind ja gerade groß in Mode - und auch bei Cobra folgt man diesem Trend.

Es zeigte sich beim Test, dass die Kopfform der Eisen auch Puristen, die einen hohen Anspruch an die Optik haben, zufrieden stellen sollte. Kompakt, ohne Schnörkel und mit nahezu null Offset ist die sportliche Ausrichtung unübersehbar. Es steht tipptopp am Ball und ist sogar so klassisch, dass man auf eine Einfärbung der untersten Rille verzichtet hat.


Absolut schnörkellos steht das Cobra King Tour-Eisen am Ball
Absolut schnörkellos steht das Cobra King Tour-Eisen am Ball

Die Schlagfläche ist in der Mitte mattiert und hat polierte Außenbereiche, die bei starker Sonneneinstrahlung durchaus auch das Sonnenlicht reflektieren können. Die Top-Line ist nur minimal dicker als bei einem Muscle-back Eisen.

Dicker als normal ist auch der Griff, in dem sich die Arccos-Schlagsensoren befinden. Das Kopfgewicht lässt sich gut spüren, wodurch sich die Schläger für entsprechend versierte Spieler auch gut im Schwung kontrollieren lassen.

Ab Eisen 5 erweist sich das fehlende Offset ein wenig „Furcht einflösend“, was Spieler, die auf eine vertrauenserweckende Optik Wert legen, sicherlich abschreckt. Hinsichtlich des Designs ähnelt das King Tour ein wenig den Titleist T100- und den Mizuno JPX921 Tour-Eisen, die für die gleiche Zielgruppe gedacht sind. Die Sohlen der Eisen sind ziemlich schmal, was allerdings ein besseres Shapen der Bälle ermöglicht.


Eine schmale Sohle und ein Design, das an Titleist- oder Mizuno-Eisen erinnert, sind unübersehbar
Eine schmale Sohle und ein Design, das an Titleist- oder Mizuno-Eisen erinnert, sind unübersehbar

Wie versprochen ist der Treffmoment weich und angenehm, und ein Unterschied zu geschmiedeten Eisen ist hier nicht feststellbar. Trifft man die Bälle mit den Außenbereichen des Blatts, wird der Kontakt etwas härter. Das Feedback ist ebenso ausgezeichnet, da man sofort spürt, ob der Treffmoment gut oder schlecht ist.

Unsaubere Ballkontakte führen zu einem merklichen Längenverlust, lassen die Kugeln aber mit einer beachtlichen Spurtreue, wie sie bei anderen Eisen dieser Bauart nicht festzustellen ist, in Richtung Ziel fliegen. Das ist absolut bemerkenswert!

Mit diesem Set verspricht Cobra nicht nur einiges, sondern hält es auch und präsentiert ein Modell, das für gute und sehr gute Spieler eine veritable Option ist.

Fazit:

Gutes für Gute

Pro:

Gefühl
Optik
Spurtreue

Contra:

Längenverlust bei schlechten Schlägen
Reflexionen

Hersteller Infos:

4-PW, nur Herren; ein echtes Player's Eisen, das durch den Einsatz von MIM-Technologie so präzise hergestellt wie kein anderes; besticht hinsichtlich Schlaggefühl und Performance.

www.cobragolf.com



DIE WICHTIGSTEN FRAGEN FÜR DEN EISEN-KAUF AUF EINEN BLICK:

Kaufberatung Eisen >

Kaufberatung Griffe >

Bilder Galerie:

Marke: Cobra
Modell: King Tour Golf-Eisen 2021
Saison: 2021
Preis Stahlschaft: 1299 €/7 St.
Preis Graphit: Nein €/7 St.
Herren RH: 4, 5, 6, 7, 8, 9, PW; GW (opt)
Herren LH: Nein
Damen RH: Nein
Damen LH: Nein
Handicap: 0-5
Gefühl: sehr gut
Feedback: gut bis sehr gut
Fehlertoleranz: mittel bis gut
Spielkomfort: mittel bis gut

zum Vergleich >

weitere Empfehlungen für Sie:
Kommentare (0) Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben