ANZEIGE

Was bietet das JPX923 Forged Golf-Eisen von Mizuno

Im Zuge der JPX923-Serie kommt mit dem Mizuno JPX923 Forged Eisen ein geschmiedetes Modell auf den Markt, das eine perfekte Balance aus Ballgeschwindigkeit, Stabilität und Gefühl bietet. Es ist ein mittelgroßes Cavity-back-Eisen, das für eine Vielzahl von Spielern geeignet ist, von Profis bis zu Amateuren mit mittlerem Handicap. Das von hinten bis zur Spitze gefräste, kompakte Profil des Schlägers erzeugt extreme Ballgeschwindigkeiten. Für einen besseren Look, der eher dem eines Players-Eisen entspricht, hat man die Top-Line allers Schläger des Sets schmaler gemacht.

Mizuno JPX923 Forged Eisen Konturen
Hoher Ballspeed durch ein kompaktes Profil mit dünner Top-LIne

Durch die zusätzliche Abschrägung an der Hinterkante der Sohle verbessert sich zudem die Interaktion mit dem Boden. Somit kann das neue JPX923 Forged zwei beeindruckende Leistungen schaffen.  Erstens fühlt es sich solider an, obwohl es von der Schlagfläche her schneller ist.  Zweitens sieht es mit einer dünneren Top-Line und einer schmaleren Sohle schlanker aus, obwohl es sich fehlerverzeihender spielt.

3. Generation Chromoly

Die Eisen 4-7 sind aus einem einzigen Stück 4120 Chromoly geschmiedet und verfügen über einen rückseitigen Frässchlitz, der sich weiter zur Ferse und zur Spitze hin erstreckt.

Mizuno JPX923 Forged Eisen Rückseite
Chromoly macht das JPX923-Eisen „schnell“

Die Eisen 8 bis Gap-Wedge sind dagegen aus 1025E Pure Select Karbonstahl geschmiedet und bieten ultimative Präzision, Kontrolle und Gefühl bei Schlägen ins Grün. Durch ihre kompakten Köpfe und das kürzere Schlägerblatt erhöht sich die Kontrolle.

V-Chassis

Das v-förmige Design des Schlägerrückens hat man im Rahmen des Harmonic Impact Technology-Projekts weiterentwickelt, um ein solides, befriedigenderes Schlaggefühl zu erzeugen. Trotzdem gelang es, die Top-Line für eine attraktivere Optik in der Ansprechposition dünner zu machen und das angenehmes Schlaggefühl zu erhalten.

Das V-Chassis im Schlägerrücken des Mizuno JPX923 Forged Eisen
Das V-Chassis gewährleistet ein solides Schlaggefühl im Treffmoment

Dünne Schlagfläche

Gepaart mit einer noch dünneren Schlagfläche erzeugt das Mizuno JPX923 Forged hohe Ballgeschwindigkeiten auf dem größten Teil der Schlagfläche. Mehr Speed ist nach Aussage der Mizuno-Ingenieure (momentan) nicht aus einem einteilig geschmiedeten Eisen herauszuholen. Die Dicke der Schlagfläche wurde in der Impact-Zone auf nur noch 2,2 mm reduziert (gegenüber 2,6 mm beim JPX921 Forged).

Querschnitt durch das Mizuno JPX923 Forged Eisen
Hohe Ballgeschwindigkeiten durch ein dünnes Schlägerblatt

Um das Set, das es auch für Linshänder gibt, optimal auf den Käufer abzustimmen, gibt esim Rahmen des Mizuno Custom Programs eine der größten Auswahl an aufpreisfreien Schäften und Griffen.

Das Set ist ab Februar im Handel erhältlich.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Verwendung unterschiedlicher Metalllegierungen für mittlere und lange Eisen (Chromoly) und kurze Eisen (Karbonstahl).
  • Kompakte Kopfform mit schmaler Top-Line orientiert sich am Look eines Players-Eisen.
  • Abgeschrägte Sohlenhinterkante verbessert Interaktion mit dem Boden.
  • V-Chassis im Schlägerrücken für besseres Schlaggefühl.
  • Dünne Schlagfläche für höhere Ballgeschwindigkeiten auf einer größeren Fläche.

Mehr Infos zu Produkten von der Golfmarke Mizuno >

ANZEIGE

Das Mizuno JPX923 Forged ist ein Players‘ Eisen, dessen Design sich an klassischen Vorbildern orientiert. Der Kopf ist kompakt, aber nicht zu klein, das Offset ist der Ausrichtung angepasst gering. Dazu kommt eine dünne Top-Line. Die Proportionen des Modells sind stimmig, das matte Finish sorgt dafür, dass es bei starker Sonneneinstrahlung keine störenden Reflexionen gibt. Alles in allem ist der Look schlicht und schnörkellos – genau so, wie es die Zielgruppe haben möchte.

Mizuno JPX923 Forged Ansprechposition
Ein Player’s Eisen mit einem kompakten, formschönen Design

Durch die klassisch-sportliche Ausrichtung hat man auch auf eine Einfärbung der untersten Rille verzichtet.

Mizuno JPX923 Forged Schlagfläche mit Ball davor
Man verzichtet auf die Einfärbung der untersten Rille

Die Rückseite mit ihrem Cavity-back Design ist schlicht und trotz der modernen Design-Details ist der gewohnt traditionelle Anspruch an einen cleanen Look gewahrt.

Schlägerrücken mit Forged-Schriftzug
Die Schlägerkopfrückseite ist im Cavity-back Design gehalten

Performance und Power

Schon vor der Erhebung der Launch-Monitor-Daten hatten wir ein gutes Gefühl – und dieses wird dann auch auf überzeugende Weise bestätigt. In Relation zur Schlägerkopfgeschwindigkeit ist die Ballgeschwindigkeit enorm, was für eine sehr effiziente Energieübertragung auf den Ball spricht. Bei einem konstanten und guten Treffmoment, kommen so auch erstaunliche Längen zustande. Schlag vier deutet an, was in dem Schläger steckt, wenn man den Ball sauber trifft. Der beim Test verwendete Recoil ESX 460 F3 Graphitschaft mit 59 Gramm hat an den überzeugenden Daten sicherlich einen großen Anteil.

Die Daten des Mizuno JPX923 Forged
Ein Players Eisen mit Power

Nothing feels like a Mizuno

Der berühmte Werbe-Claim der Japaner trifft auch beim JPX923 Forged in vollem Umfang zu. Selbst verwöhnte Golfer kommen hier auf ihre Kosten. Die Schläger gehen butterweich durch den Ball und vermitteln ein sehr angenehmes Schlaggefühl, das dennoch solide rüberkommt und mit einem ausgezeichneten Feedback verbunden ist. Ein weiteres Plus ist, dass sich selbst schlecht getroffene Bälle keineswegs hart anfühlen.

Richtig erstaunlich ist zudem, dass das Set einen relativ hohen Spielkomfort bietet. Dieser ist deutlich höher als man aufgrund der Geometrie und des Looks der Golfschläger erwartet. Positiv ist auch, dass der Carry-Längenunterschied zwischen gut und schlecht getroffenen Bällen gerade einmal knapp zehn Meter beträgt, wodurch sich die Konstanz der Schläge verbessert.

Die schmale Sohle gleitet bestens über den Boden und im Zusammenspiel mit dem eher zentrierten Kopfgwicht ist es für versierte Spieler auch kein Problem, die Bälle mit bestimmten Flugkurven zu spielen (shapen).

Sohle des Mizuno JPX923 Forged
Sohlenbreite und Gewichtsverteilung im Kopf ermöglichen das Shapen der Bälle

Kontrolle ist Teil der Performance

Besseren Spielern ist es wichtig, die Bälle kontrollieren zu können. Auch das ist mit dem Mizuno JPX923 Forged Eisen möglich, wenn man über die technischen Voraussetzungen verfügt. Daher ist es auch kein Wunder, dass die seitliche Abweichung nicht allzu hoch ist.

Alles in allem ist die Performance dieses Eisens auf sehr hohem Niveau und kann mit der von klassischen Blades mithalten. Jedoch machen die Bälle mehr Strecke und der unerwartet hohe Komfort ist sicherlich auch kein Nachteil.

Das Eisen im Profil
Ein Set mit einer guten Mischung aus Power, Kontrolle und Komfort

Wir meinen, die Mizuno JPX923 Forged Eisen sind perfekt für Spieler mit einem einstelligen Handicap, aber auch sportlich Orientierte bis hin zum Bogey-Golfer dürften damit ihre Freude haben. Das Modell vermittelt ein superweiches Gefühl im Treffmoment und lässt die Bälle zudem etwas weiter fliegen als klassische Blades. Zudem gibt es nicht viele Eisen, die so klassisch aussehen und dennoch vergleichsweise komfortabel zu spielen sind. Und wenn ein Hersteller seinen Worten auch Taten folgen lässt, kann man davor nur den Hut ziehen.

Unser Fazit

Spielbarer Sportler mit tollem Gefühl.
PRO
  • Gefühl
  • Shot-Shaping Qualitäten
  • Spurtreue
  • Form und Proportionen des Kopfs
CONTRA
  • Fehlanzeige

Aktuelle online Golf-Shop Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 13 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

all4golf …alles für Golfer DE Preis: € 1.379,00 Versand DE: € 4,99 (ab € 75,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen
Scottsdale Golf Preis: EUR1387 Versand DE: € 5,00 (ab € 150,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
Hohmann Golf Berlin Preis: € 1.599,00 Versand DE: € 3,99 (ab € 69,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Zurück nach oben