ANZEIGE

Was bietet das JPX921 Forged Golf-Eisen von Mizuno

Zu den neuen JPX921-Eisen gehört auch die Variante JPX921 Forged. Bei diesem Modell kommt erstmals die Power des Chromoly in einem geschmiedeten Eisen zum Einsatz.

Chromoly 4120 ermöglicht es, das Golfschlägerblatt mit variablen Dicken auszustatten, um den durchschnittlichen und den maximalen Ballspeed zu erhöhen. Daher können mit diesem Modell deutlich höhere Ballgeschwindigkeiten als mit anderen vollständig geschmiedeten Mizuno-Eisen erzeugt werden.

Das Golfschlägerblatt konnte durch den Einsatz von Chromoly um bis zu 0,5 Millimeter dünner gemacht werden, wodurch sich dessen Flexibilität erhöht.

Bessere Ergebnisse bei nicht mittig getroffenen Bällen können sowohl durch eine optimierte periphere Gewichtung als auch durch einen 6,4 Prozent breiteren, CNC-gefrästen Schlitz im Golfschlägerrücken erzielt werden. Letzterer verbessert die Stabilität des Golfschlägers erheblich.

Trotz aller Spiel erleichternden Features sind die Köpfe der JPX921 Forged Eisen schlank, kompakt, haben weniger Offset und eine für einen besseren Bodenkontakt etwas mehr abgeschrägte Trailing Edge als die Vorgänger.

Das Gefühl im Treffmoment, schon immer herausragend bei Mizuno-Eisen, entspricht dem eines traditionell geschmiedeten Sets. Damit keine störenden Reflexionen auftreten, hat man die Eisen mit einem matten Pearl Brush Finish versehen.

Laut Mizuno ist dieses Eisen-Set die ultimative Waffe für versierte Spieler, die ein einzigartiges Gefühl im Treffmoment in Kombination mit einem klassischen Look wollen und nichts gegen den einen oder anderen Meter mehr haben – auch bei schlecht getroffenen Bällen.

Die Golfschläger kommen am 17. September 2020 in den Handel.

ANZEIGE

Die Vorschusslorbeeren für das Mizuno JPX921 sind enorm, wenn man der Produktbeschreibung glauben darf. Denn hier ist von Optik, Gefühl, Länge und Performance die Rede, wie man sie nur selten vorfindet. Genau das galt es beim Test zu überprüfen.

Und der erste Eindruck ist mehr als überzeugend. Die kompakten Golfschläger verdienen die Bezeichnung Player’s Eisen zurecht. Das schlanke Design mit einer dünnen Top-Line, einem sehr geringen Offset und dem matten Finish erfüllt alle Anforderungen, die man an solch ein Set stellt und lässt es super am Ball stehen. Der mattierte Teil der Schlagfläche hilft zudem, den Ball korrekt zu platzieren. Alles in allem, ein sehr klassischer und schlichter Look.

Ein kompakter Kopf mit einem klassischen Design
Ein kompakter Kopf mit einem klassischen Design

Und da man es wirklich schlicht hält, verzichtet man auch auf eine farbliche Absetzung der untersten Rille.

Die unterste Rille ist nicht eingefärbt
Die unterste Rille ist nicht eingefärbt

Auch die Rückseite präsentiert sich mit ihrem Cavity-back Design schlicht. Trotz der modernen Design-Details ist der gewohnt traditionelle Anspruch an einen cleanen Look gewahrt.

Modern und dennoch klassisch ausgerichtet
Modern und dennoch klassisch ausgerichtet

Besonders stolz ist man bei Mizuno schon immer auf das hervorragende Gefühl im Treffmoment – und auch beim JPX921 Forged kommt man hier voll auf seine Kosten. Die Golfschläger gehen butterweich durch den Ball, und selbst schlecht getroffene Bälle fühlen sich keineswegs hart an. Auch merkt man, dass die Energieübertragung auf den Ball funktioniert – a) weil die Bälle mit Druck vom Blatt gehen und b) die erzielten Längen sehr in Ordnung sind.

Aber das Erstaunlichste ist, dass sich das Set vergleichsweise komfortabel spielt. Hier leistet es sicher mehr als man aufgrund der Geometrie und des Looks der Golfschläger erwartet. Positiv ist auch, dass der Längenunterschied zwischen gut und schlecht getroffenen Bällen gering ist, wodurch sich die Konstanz der Schläge verbessert.

Will man die Bälle mit bestimmten Flugkurven spielen (shapen), ist das auch kein Problem, denn die schmale Sohle gleitet bestens durch den Boden.

Die schmale Sohle ermöglicht ein Shapen der Bälle
Die schmale Sohle ermöglicht ein Shapen der Bälle

Wir meinen, wer ein einstelliges Handicap hat und ein Set sucht, das ein superweiches Gefühl im Treffmoment vermittelt, und zudem etwas weiter schlagen will, ist mit den Mizuno JPX921 Forged Eisen bestens bedient. Zudem dürfte es nicht viele Player‘s Distanz-Eisen geben, die so klassisch aussehen und dennoch vergleichsweise komfortabel zu spielen sind. Abgesehen davon muss man feststellen, dass Mizuno seinen Worten auch Taten folgen lässt – Chapeau!

Unser Fazit

Tolle Kombi von Performance und Komfort.
PRO
  • Design
  • Spurtreue
  • Gefühl
  • Erstaunlich komfortabel
CONTRA
  • Fehlanzeige
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top