ANZEIGE

Was bietet das Big Bertha Golf-Eisen von Callaway

Mit schöner Regelmäßigkeit bringt Callaway Modelle mit dem Namen Big Bertha in die Shops – für 2019 sind es Eisen. Die große Neuerung bei diesem Modell ist der Suspended Energy Core. Er ermöglicht ein erstklassiges Gefühl, einen einfachen Ballstart sowie große und konstante Flugweiten des Balls.

Kern der Technologie ist ein im Metall-Spritzgießverfahren hergestelltes Ausgleichsgewicht aus Wolfram. Durch die Verschiebung dieses Gewichts kann man den Schwerpunkt mithilfe einer dreiteiligen Eisenkonstruktion tiefer platzieren. Dadurch erhöht sich der Abflugwinkel des Balls.
Gleichzeitig konnte man die Face-Cup-Konstruktion der Schlagfläche dünner und damit schneller machen, wodurch sich höhere Ballgeschwindigkeit erzielen lassen.

Die Eisen werden mit einem dunklen Smoked PVD-Finish mit Stahl- und Graphitschäften von 4-SW angeboten.

ANZEIGE

Das dunkle PVD-Finish kommt gut rüber und ist gefällig. Gut ist auch, dass die Kopfgröße gegenüber dem Vorgänger etwas reduziert wurde und das Modell nicht mehr ganz so wuchtig wirkt. Das Offset wird zu den langen Eisen größer, was aber sicherlich kein Nachteil für Spieler mit mittleren und höheren Handicaps ist.

Die beiden untersten Rillen sind weiß, was bei der Ausrichtung sicherlich hilft.
Die Sohlen sind relativ breit, wodurch ein wenig Bounce entsteht, der den Golfschläger gut durch das Gras gleiten lässt. Trotz des vielen Gewichts weit unten im Kopf, fliegen die Bälle nicht so hoch wie bei vergleichbaren Modellen.

Dennoch sind die Weiten beachtlich, da die Abflugbedingungen gut aufeinander abgestimmt sind. Sound und Feel sind rundum überzeugend

Unser Fazit

Dieses Paket kann sich sehen lassen.
Back to Top