ANZEIGE

Was bietet das Apex MB Golf-Eisen von Callaway

Die Herausforderung beim Design dieses Muscle-back Eisens bestand darin, moderne Technologien mit den Anforderungen/Bedürfnissen der besten Spieler der Welt zu kombinieren.

Dazu hat man das Apex MB zunächst mit einer klassischen Blade-Form und Optik ausgestattet – also kompaktes Golfschlägerblatt mit progressiver Schlagflächenlänge, die von den kurzen zu den langen Eisen etwas zunimmt, dünne Top-Line und ansprechendes Chrome-Finish.

Das Callaway Apex MB Eisen-Set vereint klassisches Design mit modernen Technologien
Das Callaway Apex MB Eisen-Set vereint klassisches Design mit modernen Technologien

Dazu kommen kleine, aber feine Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, z.B. überarbeitete Bounce-Winkel und ein verbesserter Übergang vom Hosel in den Kopf.

Die neue Rillenform (20V-Grooves) des Callaway Apex MB verbessert die Längenkontrolle, führt zu einem konstanten Spin und lässt „Flieger“ durch genügend Spin der Vergangenheit angehören, wodurch Schläge aus dem Rough deutlich vorhersehbarer werden.

Neu und auffällig ist dagegen die Schraube im Rücken des Golfschlägerkopfs direkt hinter dem Schwerpunkt. Sinn und Zweck: Die Anpassung des Kopf- und damit des Schwunggewichts in einer Position die schwerpunktneutral ist. Dafür stehen Varianten mit 4, 8 und 12 Gramm zur Verfügung.

Das Gewicht im Golfschlägerrücken ist austauschbar
Das Gewicht im Golfschlägerrücken ist austauschbar

Da die Zielgruppe sehr feinfühlig ist, was das Kopfgewicht betrifft, hat man hier die Möglichkeit, spezielle Vorlieben besser bedienen zu können. Allerdings sollte man trotz der spielerischen Fähigkeiten nicht selber Hand anlegen, sondern das Fine-Tuning einem versierten Fitter überlassen. Die Golfschläger kommen am 11. Februar 2021 in den Handel.

Back to Top