Marke: Cleveland
Modell: Launcher Halo Golf-Hybrid 2019
Saison: 2019
Preis: 199 €
Herren RH: 16°, 19°, 22°
Herren LH: 19°, 22°
Damen RH: 16°, 19°, 22°
Damen LH: 19°, 22°
Handicap: 15-54
Gefühl: gut
Feedback: gut
Fehlertoleranz: gut bis sehr gut
Spielkomfort: gut bis sehr gut

zum Vergleich >

Im Test: Cleveland - Launcher Halo Golf-Hybrid 2019

Das Cleveland Launcher Halo Hybrid ist ein Modell, das erstaunliche Fähigkeiten hat.


 Alexander Huchel Alexander Huchel, Chefredakteur

Golf Hybrid Test

Mit diesem Hybrid schließt Cleveland an die „Tradition“ der HiBore-Hybrids an, denn auch das Launcher Halo hat eine kleine Stufe in der Krone, die für einen niedrigen Schwerpunkt sorgt. Der Kopf ist relativ groß, länglich, matt-schwarz lackiert und hat etwas hellere Rillen in der Schlagfläche, die helfen, den Schläger korrekt auszurichten. Die Optik und die Proportionen sind stimmig, wobei man sich allerdings an die stufige Krone gewöhnen muss.

Der Schläger liegt gut in der Hand, das Kopfgewicht ist gut zu spüren.

Der Klang im Treffmoment ist nur leicht metallisch, dennoch ist der metallische Einschlag wahrnehmbar.

Der Treffmoment ist für ein Hybrid dieser Größe sehr direkt und angenehm. Da das Feedback ok ist, lässt sich auch feststellen, mit welcher Stelle des Schlägerblatts man den Ball erwischt hat. Auch das ist nicht die Regel bei Schlägern, die für Spieler mit höheren Handicaps entwickelt werden.

Die Bälle steigen ohne Probleme in den Himmel und segeln auf hohen Flugbahnen Richtung Ziel, wodurch sie auch trotz eines durchschnittlichen Backspins zügig auf den Grüns halten.

Die drei Kufen in der Sohle verringern den Bodenwiderstand, sodass das Launcher Halo Hybrid auch gut über den Boden bzw. durch das Rough gleitet.

Die Fehlertoleranz ist der Zielgruppe entsprechend ziemlich hoch, jedoch ist nicht zu verhindern, dass es auch negative Ausreißer gibt.

Im Handling zeigt sich dieses Hybrid von einer angenehmen Seite, denn ordentliche Ergebnisse und damit Erfolgserlebnisse, lassen sich mit wenig Aufwand erzielen, sodass auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

Fazit:

Ziemlich gutes Produkt für die Zielgruppe.

Pro:

• Komfort
• Fehlertoleranz
• hohe Flugkurven
• Bodeninteraktion
• bringt schnell Erfolgserlebnisse

Contra:

• Stufe in der Krone gewöhnungsbedürftig

Hersteller Infos:

16°, 19°, 22° für Damen und Herren; ein Hybrid ohne Verstelloptionen, das vor allem auf Fehlertoleranz und Spielkomfort ausgelegt ist; ein Allrounder, der mit seinem tiefen Schwerpunkt die Bälle mühelos in die Luft bringt.

www.clevelandgolf.com



DIE WICHTIGSTEN FRAGEN FÜR DEN HYBRID-KAUF AUF EINEN BLICK:

Kaufberatung Hybrids Driving-Iron >

Kaufberatung Griffe >

Bilder Galerie: