ANZEIGE

Was bietet das King F9 Speedback Golf-Eisen von Cobra

Die Eisen sind als traditionelles Set mit variabler Länge und als One-Length Konfiguration erhältlich – beide verfügen über ein beeindruckendes Paket an Spitzentechnologien, die für eine unvergleichliche Performance sorgen. Die Ingenieure konnten durch die Entwicklung der Speedback-Technologie die ultimative Kombination aus Länge und Fehlertoleranz erreichen. Es ist ein Designkonzept, bei dem innovative Gestaltungselemente zum Einsatz kommen, die sich von herkömmlichen Eisen deutlich unterscheiden.

Zu den Kernelementen der Technologien zählt ein Band aus Stahl, das um die Rückseite des Golfschlägerkopfs gelegt wurde, um einen niedrigen Schwerpunkt zu ermöglichen. Das Band wurde direkt oberhalb der Kontaktfläche auf der Sohle positioniert, um die Sohlenbreite eines herkömmlichen Eisens zu gewährleisten.

Ferner wurden an der Spitze und Ferse der Eisen 4 bis 7 bis zu 33 Gramm Wolfram hinzugefügt.

Durch die Speedback-Formgebung konnten die Ingenieure niedrige CG- und hohe MOI-Werte so optimieren, dass sie eines der längsten, schnellsten und tolerantesten Eisen der Unternehmensgeschichte entwickelt haben.

Weitere Technologien sind: Geschmiedete E9 Pwrshell-Schlagfläche, Co-Molded Medallion, CNC-gefräste Schlagfläche und Rillen, progressive Spin Technologie und Progressive Hosel Längen.

Alle Golfschläger sind mit dem Cobra-Connect-System ausgestattet, das es ermöglicht, Spielstatistiken zu erheben.

ANZEIGE

Während die Mitte des leicht vergrößerten Golfschlägerblatts mattiert ist, sind die Außenbereiche in Richtung Spitze und Ferse poliert. Das geringe Offset und die nicht allzu dicke Topline verleihen diesen Eisen durchaus einen sportlichen Charakter.

Da die unterste Rille weiß eingefärbt ist, lassen sich die Eisen auch problemlos korrekt ausrichten. Der angenehme, direkte und sehr solide Kontakt im Treffmoment ist ebenfalls einen Like wert. Auch zeigten sich die eisen beim Feedback von ihrer besten Seite. trifft man den Ball mit den Außenbereichen, hält er trotzdem gut seine Spur. Das spricht für einen großen Sweetspot und eine hohe Fehlertoleranz.

Auch in punkto Spielkomfort zeigte das Modell keine Schwächen und überzeugte rundum.

Unser Fazit

Dieses Set lohnt einen Blick.
Back to Top