ANZEIGE

Was bietet das King F8 Golf-Eisen von Cobra

Bei diesen Eisen wurden ganz neue Technologien eingesetzt, die es unter anderem ermöglichten, die geschmiedete Schlagfläche um 20 Prozent dünner zu machen. Auch gelang es, das Golfschlägerblatt so zu konstruieren, dass der Sweetspot eine elliptische Form hat. So sind höhere Ballgeschwindigkeiten auf einem noch größeren Bereich der Schlagfläche möglich.

Ein weiterer Vorteil sind mehr Länge und eine verbesserte Fehlertoleranz. Für ein weiches, aber dennoch solides Gefühl sorgt ein Insert mit Carbon Feel-Technologie. Die dabei verwendeten neuartigen Karbon-Faser-Einsätze dämpfen Vibrationen und erzeugen einen außergewöhnlichen Klang.

ANZEIGE

Grau ist in – meint zumindest Cobra und präsentiert seine F8 in dieser Farbe bei unserem Test. Dazu gibt es jede Menge sichtbare Technologie. Die abgeschrägte Topline hilft, den Eisen einen sportlichen Touch zu verpassen. Die unterste Rille auf dem Blatt ist Weiß, was sich positiv auf die Ausrichtung des Blatts auswirkt. Alles in allem ein optisch gelungener Satz. Gelungen passt auch zu den Spieleigenschaften, allerdings reicht es leider nicht für ein herausragend oder stark. Allerdings fallen auch die Worte schwach oder unterdurchschnittlich nicht. Heißt im Klartext, dass dies wohl ein eher durchschnittlicher Satz ist, dem richtige Stärken und Schwächen fehlen.

Unser Fazit

Grau und solide.
Back to Top