ANZEIGE

Was bietet der G400 Max Golf-Driver von Ping

Mit dem Modell G400 Max präsentiert Ping eine Ergänzung zur G400-Serie, bei der der Faktor Fehlerverzeihbarkeit noch einmal verbessert wurde. Der Schwerpunkt befindet sich tiefer als bei jedem anderen Driver-Modell und der Trägheitsmomentwert liegt über 9,900 g-cm². Die extreme Stabilität des G400 Max basiert dabei auf der verbesserten Funktion des hinteren Wolfram-Gewichtseinsatzes.

Die außergewöhnlich dünne und gleichzeitig feste, geschmiedete T9S+ Schlagfläche sorgt durch ihre Flexibilität für eine hohe Ballgeschwindigkeit, während die gebogene Krone des Golfschlägerkopfs durch ihre Turbulatoren und Vortec-Technologie den negativen Einfluss von Luftwirbeln verringert. Dadurch ergeben sich eine höhere Golfschlägerkopf- und Ballgeschwindigkeit.

Durch seine besonders aerodynamische Optik kombiniert mit der leicht gemusterten Krone wird beim Golfer in der Ansprechposition ein Gefühl von hoher Sicherheit geweckt. Dies sorgte bereits beim Driver G400 im vergangenen Jahr für besonders viel Anklang bei zahlreichen Golfern weltweit.

ANZEIGE

Da das Modell eine hohe Schlagfläche hat, präsentiert es seine 460 cc gar nur unmerklich größer als das Brudermodell G400 mit seinen „nur 445“ ccm. Turbulatoren und Dragonfly-Technologie auf der Krone sind bekannt – daran hat man sich gewöhnt. Die weißen Rillen im Golfschlägerblatt sind kontrastreich und helfen hinsichtlich der Ausrichtung.

Ein cooles Feature ist wie beim G400, dass der Schaft in der Ansprechposition seine Farbe von Kupfer zu Schwarz wechselt. Durch das größere Volumen kommt der G400 Max im Treffmoment relativ laut und etwas hohl rüber, aber damit lässt sich leben. Die Bälle haben eine tragende Flugbahn, sodass sie auch gute Längen erzielen, ohne abzustürzen.

Durch die hohe Stabilität bei Mishits halten sich die Distanzverluste bei nicht mittig getroffenen Bällen im Rahmen.

Unser Fazit

Top-Alternative zum G400, da er mehr Vertrauen weckt und ebenfalls gute Performance bietet.
Back to Top