ANZEIGE

Was bieten die M.Craft Golf-Putter von Mizuno

Mit drei neuen Kopfformen erweitert Mizuno die 2020 vorgestellte M.Craft-Putter-Serie. Alle drei Versionen sind ebenfalls in drei Finish-Varianten erhältlich (Schwarz, Blau, Silber) und aus 1025 Karbonstahl geschmiedet.

Mizuno - M.Craft Golf-Putter Neuheiten
Die drei M.Craft-Neuheiten im Überblick

Im Anschluss an den Schmiedeprozess hat man das Schlägerblatt mit höchstmöglicher Präzision gefräst, sodass ein weiches Gefühl im Treffmoment sowie ein treuer Roll des Balls gewährleistet ist.

Mizuno - M.Craft Schlagfläche
Die präzisionsgefräste Schlagfläche

Der M.Craft IV ist ein etwas breiterer Heel-toe-Putter mit einem kurzen Hosel. Dadurch eignet er sich vor allem für Spieler*innen, deren Schwungbahn leicht gebogen ist.

Durch den ausgeprägten Toe hang ist der M.Craft V mit seinem Mallet-Kopf am besten für all diejenigen geeignet, deren Schwungbahn einen ausgeprägten Bogen aufweist.

Beim etwas schwereren M.Craft VI (371 vs. 355 Gramm), der face-balanced ist, fallen die beiden Flügel auf. Dadurch erhält der Putter-Kopf mehr Stabilität und dieses Modell eignet sich am besten für Golfer*innen, die eine relativ gerade Putt-Bewegung haben.

Die Gewichtsverteilung der Putter ist so ausgelegt, dass sie eine fließende, rhythmische Putt-Bewegung ermöglicht. Die beiden in der Sohle eingelassenen jeweils acht Gramm schweren Gewichte können jedoch je nach Vorliebe durch jeweils zwei drei bzw. 13 Gramm schwere Gewichte ausgetauscht werden.

Mizuno - M.Craft Golf-Putter mit Fine-Tuning Schlüssel für Sohlengewichte
Fine-Tuning durch Austausch der Sohlengewichte

Die Putter sind mit einem KBS Tour-Schaft sowie einem Cord-Griff von Lamkin ausgestattet und ab 4. Februar 2021 im Handel erhältlich.

ANZEIGE

Unser Testmodell der M.Craft Putter war das Modell Nummer VI, das mit seinem Fang-Design an den Odyssey #7, den Ping Prime Tyne 4 oder den Scotty Cameron Phantom X 5.5 erinnert. Und es bleibt festzustellen, dass es sich um ein solides Produkt handelt, bei dem es Licht und Schatten gibt. Da der Kopf des Modells mit 371 Gramm etwas schwerer ist, fühlt er sich etwas kopflastig an. Bei langsameren Grüns mag sich dies auch als vorteilhaft erweisen.

Stimmige Form

Die stimmigen Proportionen und die harmonische Formgebung lassen den Putter als vertrauensbildende Maßnahme gut am Ball stehen. Der haptisch angenehme Griff schafft eine gute Verbindung zum Spielgerät. Allerdings würde dem Modell eine Ausrichtlinie auf der Top-Line gut stehen.

Mizuno M.Craft VI in der Ansprechposition
Eine schöne Form, die den Putter gut am Ball stehen lässt

Vor allem deshalb, weil man die weißen Linien bei der Version mit Chrom-Finish teilweise schlecht sehen kann. Das mag bei der schwarzen bzw. blauen Variante besser sein. Dazu kommt, dass die Linien je nach Sonneneinstrahlung unterschiedlich lang gut zu sehen sind (siehe rote Linien). Eine mittig aufgebrachte weiße Linie wäre hier möglicherweise eine bessere Option.

Ausrichtlininen des Mizuno M.Craft VI Putters
Die Linien erscheinen unterschiedlich lang, je nachdem wie die Sonneneinstrahlung ist

Auch hat sich uns die Sinnhaftigkeit der halbkreisförmigen Ausfräsung nicht erschlossen. Alles in allem erscheinen uns die Ausrichtlinien als wenig sinnvoll.

Balldurchmesser

Der Abstand der beiden Flügel entspricht dem Durchmesser eines Balls. Insofern hilft die Form bei der Ausrichtung, wie man auf dem nachfolgenden Bild gut erkennen kann.

Mizuno M.Craft VI Putter mit Ball von hinten
Flügelabstand = Balldurchmesser

In jedem Fall lässt sich der Ball mit dem Mizuno M.Craft VI leicht aufheben, da er gut zwischen die Flügel passt.

Ball zwischen den Flügeln des M.Craft VI
Ball-Aufheben leicht gemacht

Face-balanced

Da das Modell über einen zweifach gebogenen Schaft verfügt ist er Face-balanced und damit am besten für GolferInnen geeignet, die eine eher gerade Schwungbahn haben.

Beim Face-balanced Putter zeigt die Schlagfläche in dieser Position zum Himmel
Zeigt die Schlagfläche zum Himmel, ist der Putter Face-balanced

Schade ist jedoch, dass es das Modell nicht mit weiteren Hosel-Varianten gibt. Allerdings kann man unter drei Finish-Varianten wählen (Schwarz, Blau, Silber). Allerdings fragt man sich, wer einen blauen Putter spielen soll. Aber möglicherweise findet sich ja der eine oder andere, der sich für dieses exotische Version entscheidet.

Geschmiedet und gefräst – Mizuno M.Craft

Der aus 1025 Karbonstahl geschmiedete Kopf hat eine gefräste Schlagfläche, auf der die Fräslinien gut zu erkennen sind. Laut Mizuno bringt diese Kombination ein extrem weiches Gefühl im Treffmoment mit sich. Unser Eindruck ist jedoch, dass es Modelle mit einem weicheren Schlaggefühl gibt, da sich der M.Craft VI doch eher hart anfühlt. Dies als unangenehm zu bezeichnen wäre allerdings nicht korrekt, zumal der Kontakt dem eines Odyssey-Putters mit einem White Hot Insert ähnelt.

Mizuno - M.Craft Golf-Putter Schlagfläche mit Fräslinien
Die Schlagfläche mit deutlichen Fräslinien

Stabilität – Mizuno M.Craft Putter

In der Sohle des Putters befinden sich standardmäßig zwei acht Gramm schwere Gewichte. Bei Bedarf können diese gegen Gewichte mit drei bzw. 13 Gramm ausgewechselt werden, die sich im mitgelieferten Kit befinden. Ein sinnvolles Extra, das sicherlich hier und da nützlich ist.

Mizuno - M.Craft Golf-Putter mit austauschbaren Gewichten
Die Gewichte in der Sohle sind austauschbar

Im Test zeigt sich, dass sich der Putter auch stabil führen lässt. Richtungs- und Längenkontrolle sind ok, jedoch gibt es aktuelle Modelle (z.B. Odyssey White Hot OG 2-Ball), die in diesen drei Punkten effektiver und zudem günstiger sind.

Am Ende der Test-Session bleibt die Feststellung, dass der M.Craft VI trotz des einen oder anderen Defizits gelungen ist, aber man schon ein Mizuno-Fan sein muss, um dieses Modell Odyssey- oder Scotty Cameron-Puttern vorzuziehen.

Unser Fazit

Ein solider Putter, bei dem es Licht und Schatten gibt.
PRO
  • Design
  • Qualität
  • Liegt gut in der Hand
  • Auswechselbare Gewichte ohne Aufpreis
  • 3 Finish-Varianten
  • Roll
CONTRA
  • Keine Ausrichtlinie auf Top-Line
  • Keine Hosel-Varianten
  • Weiße Linien und Halbkreis helfen nicht wirklich

Aktuelle Golf Shop Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 12 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

Golflaedchen DE Preis: € 289,90 Versand DE: € 4,90 (ab € 85,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen
all4golf …alles für Golfer DE Preis: € 339,00 Versand DE: € 4,99 (ab € 75,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen

Zuletzt aktualisiert am 29.11.2022 um 7:00. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben bei den Golf Shops ohne Gewähr.
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top