ANZEIGE

Was bietet das M4 Golf-Hybrid von TaylorMade

Bei den M4-Hybrids verzichtet der Hersteller auf verschiebbare Gewichte und eine Loft-Anpassungsmöglichkeit. Vielmehr stand bei der Entwicklung die Verbesserung der Fehlertoleranz im Mittelpunkt. Und so stehen die Neuheiten laut TaylorMade für maximale Distanz und größtmögliche Fehlertoleranz. Zudem lässt man verlauten, dass es damit keine Mühe bereitet, Bälle mit einer hohen und tragenden Flugbahn zu schlagen.

ANZEIGE

Das Kopfgewicht lässt sicht gut spüren, ohne sich zu schwer anzufühlen. Optisch ist der Golfschläger mit seiner schwarz-silbernen Krone und dem schwarzem Golfschlägerblatt stark an den Driver und das Fairway-Holz angelehnt.

Die unterste Rille ist weiß eingefärbt und so lässt sich der Golfschlägerganz einfach korrekt ausrichten. Der Kontakt im Treffmoment ist sehr knackig und direkt und man hat bei jedem Schlag das Gefühl, dass der Ball mit Druck vom Blatt geht. Der trockene, satte Klang und passt zum angenehmen Gefühl im Treffmoment.

Trifft man den Ball unsauber, hält er trotzdem gut die Spur und fliegt ausreichend hoch. Mit diesem Golfschläger kann man nichts falsch machen, auch wenn er nicht in allen Bereichen perfekt ist.

Unser Fazit

Sollte man auf alle Fälle mal ausprobieren.
PRO
  • Kontrast Leading Edge - Schlägerblatt
  • Spurtreue
  • Präzision
  • Allround-Spieleigenschaften
CONTRA
  • Flughöhen der Bälle könnten höher sein
Back to Top