ANZEIGE
Xander Schauffele

Rory Sabbatini setzte sich in der Schlussrunde mit einer brillianten 61 (-10) und insgesamt 267 Schlägen (-17) früh an die Spitze. Nach und nach zeigte sich, dass es nicht leicht werden würde, dies Spitzennmarke zu knacken.

Am Ende hatte nur noch Xander Schauffele die Chance, der mit einem Bogey am 14. Loch auf -17 zurückfiel. Nach Pars am 15. und 16. Loch ging er mit einem Sand-Save-Birdie an der 17 mit einem Schlag in Führung, und es war klar, dass ein Par am Schlussloch zum Sieg reichen würde.

Dort verzog der 27-Jährige seinen Drive nach rechts ins Rough. Die Lage erlaubte es nicht, das Grün anzugreifen und so musste er den 2. Schlag ablegen. Den Pitch aus knapp 90 Meter schlug er etwas mehr als einen Meter an den Stock. Beim entscheidenden Putt zum Sieg behielt er die Nerven und lochte sicher zur 67 (-4) ein.

Mit einem Gesamtscore von 266 Schlägen (68, 63, 68, 67) ist der Amerikaner der Nachfolger von Justin Rose, der in Rio Gold gewann.

Diese Schläger hatte Xander Schauffele beim Gewinn der Olympic Men’s Golf Competition 2021 im Bag:

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top