ANZEIGE
Scottie Scheffler©TaylorMade/Michael Reaves - Getty Images

Und wieder einmal heißt der Sieger bei einem Signature Event Scottie Scheffler. Der Weltranglistenerste verbucht mit insgesamt 280 Schlägen (-8, 67, 68, 71, 74) in diesem Jahr bereits den dritten Erfolg bei einem der hochdotierten Turniere.

Scheffler ging mit vier Schlägen Vorsprung auf Collin Morikawa, Sepp Straka und Adam Hadwin in die Schlussrunde. Da er für die ersten neun Löcher jedoch 37 Schläge benötigte, verringerte sich sein Vorsprung gegenüber Hadwin und Morikawa auf zwei Zähler. Mit einem Birdie an der 12 konnte Morikawa seinen Rückstand um einen weiteren Zähler reduzieren und die Spannung weiter erhöhen. Am Ende war es der Putter, der Scheffler seinen fünften Sieg 2024 und damit seinen 11. Sieg auf der PGA Tour sicherte. Denn an Loch 16 sicherte er mit einem gelochten Fünf-Meter-Putt das Par und am Schlussloch versenkte er den Putt zum Sieg aus knapp 1,2 Meter und rettete damit den Ein-Schlag-Vorsprung gegenüber Morikawa über die Ziellinie.

Mit dem Preisgeld in Höhe von 4 Millionen Dollar baut er seine Führung sowohl im FedExCup als auch in der Weltrangliste aus und geht als Top-Favorit in die US Open, die am Donnerstag beginnt.

Diese Schläger hatte Scottie Scheffler beim Gewinn des The Memorial Tournament presented by Workday 2024 im Bag:

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Zurück nach oben