ANZEIGE
Max Homa

Mit zwei Schlägen Rückstand auf den Führenden ging der spätere Sieger in die Schlussrunde des ersten Turniers der Saison 2021/22. Dort startete er solide mit drei unter auf den ersten neun Löchern, musste an der Zehn jedoch ein Bogey hinnehmen. Die Löcher 11 bis 16 spielte er vier unter und lag damit schlaggleich mit Maverick McNealy in Führung.

Die Vorentscheidung fiel an der 17 als Homa ein Birdie notierte, während McNealy ein Doppel-Bogey spielte. Das Par am Schlussloch zur abschließenden 65 (-7) und insgesamt 269 Schlägen (-19) bedeutete den Sieg mit einem Schlag Vorsprung auf McNealy, der am letzten Loch noch einen Eagle spielte.

Es ist der dritte PGA Tour Sieg für Homa und nach dem Erfolg beim Genesis Invitational im Februar der zweite in Kalifornien 2021.

Diese Schläger hatte Max Homa beim Gewinn der Fortinet Championship 2021 im Bag:

  • Driver: Titleist TSi3 (9 Grad), Schaft: Aldila Rogue Black 130 MSI 60 TX
  • Fairway-Holz 3: Titleist TS3 (15 Grad), Schaft: Aldila Rogue Silver 130 MSI 80 TX
  • Fairway-Holz 5: Titleist TSi2 (21 Grad), Schaft: Graphite Design Tour AD XC 9 TX
  • Eisen: Titleist 620 MB (4-9), Schaft: KBS $ Taper 130 X
  • Wedges: Titleist Vokey Design SM8 (46, 50, 56, 60 Grad), Schaft: KBS $ Taper 130 X (46, 50, 56), KBS Hi Rev 2.0 125 S (60)
  • Putter: Scotty Cameron T5.5 Prototype
  • Golfball: Titleist Pro V1
  • Griff: Golf Pride Tour Velvet
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top