ANZEIGE

Was bietet das S18 Wedge von Mizuno

Die S18-Wedge werden im Grain-Flow-Verfahren geschmiedet, wodurch diese Golfschläger ein sehr weiches Schlaggefühl vermitteln. Je höher der Loft ist, desto mehr Gewicht wurde in Richtung Sohle verschoben. Sichtbar ist dies an der dickeren, abgeschrägten Topline, die zudem konstantere Spin-Raten bei Schlägen liefert, wenn man den Ball weit oben auf dem Golfschlägerblatt trifft.

Die Geometrie der Rillen liegt nahe an den Grenzwerten, wodurch ein maximaler Spin erzielt werden kann. Die Wedges gibt es mit vielen Bounce-Optionen für jeden Schlag- und Spielertyp. Als Finish-Varianten gibt es Chrome (RH/LH) und Black IP (nur RH).

ANZEIGE

Dieses Wedge erinnert mit seiner Tropfenform ein wenig an den Vorgänger S5 hat aber eine etwas kleinere Schlagfläche als dieser. Das Kopfgewicht lässt sich gut spüren, mag aber dem ein oder anderen zu schwer vorkommen.

Durch den je nach Loft unterschiedlich platzierten Schwerpunkt fühlt sich jeder Schlag angenehm weich, aber dennoch solide an. Die Sohlenform erlaubt die unterschiedlichsten Schläge und spricht für die Vielseitigkeit des Modells.

Dazu kommt, dass man die Schläge ziemlich gut kontollieren kann und damit die Effektivität erhöht.

Unser Fazit

Wedge in Mizuno-Qualität hinsichtlich Look, Gefühl und Performance.
Back to Top