ANZEIGE

Ihre Form bestimmt maßgeblich, wie viel Backspin man mit einem Wedge erzeugen kann. Seit Anfang 2010 gelten neue Bestimmungen für das Aussehen der Grooves, die vor allem darauf abzielen, den Backspin bei Schlägen aus dem Rough zu vermindern. Damit möchte man das präzise Spiel vom Abschlag wieder mehr in den Vordergrund stellen. Für Wedge-Designer besteht die große Herausforderung darin, sich an die Bestimmungen zu halten und dennoch ein Maximum an Backspin zu erzielen. Um noch mehr Spin zu erzeugen zählen einige Hersteller mittlerweile auf noch feinere Rillen, die sie zwischen den „großen“ Rillen im Schlägerblatt anbringen, um dessen Oberfläche aufzurauen.

Grooves eines Golfschlägers
Rillen auf dem Schlägerblatt
Back to Top