ANZEIGE

Was bietet der Touch Hybrid E-Trolley von Flat Cat

Auch der Flat Cat Touch Hybrid E-Trolley lässt sich ohne Demontage der Räder schnell, einfach und platzsparend zusammenfalten, wodurch er auch zum idealen Reisebegleiter wird. Die höhenverstellbare Deichsel lässt sich an jede Körpergröße anpassen. Die Easy-Click-Halterung sorgt dafür, dass die gesamte Einheit bestens fixiert ist und sich bei Bedarf auch schnell und einfach lösen lässt.

Seinen Namen verdankt er den zwei Bedienmöglichkeiten. Einerseits kann man die Geschwindigkeit über einen stufenlosen Drehregler (Potentiometer) einstellen. Dazu verfügt der Ein/Aus-Schalter über eine Memory-Funktion, welche die gewählte Geschwindigkeit speichert, wenn der Schalter betätigt wird.
Alternativ kann man den E-Trolley über den Touch-Griff in Bewegung setzen. Seine Funktion hat man in den letzten Jahren immer weiter verbessert, sodass er nun noch verlässlicher funktioniert. Die Steuerung erfolgt getreu dem Motto „Anfassen und losgehen“. Und dabei passt sich die automatische Geschwindigkeitsreglung dank intelligenter Sensoren stufenlos dem Wunschtempo an. Mit der Touch Funktion fährt der Trolley vorwärts und rückwärts, mit dem Drehregler jedoch „nur“ vorwärts.

Die Geschwindigkeit lässt sich auf zwei Arten regeln
Die Geschwindigkeit lässt sich auf zwei Arten regeln

Im Griff befindet sich auch der Ein/Aus-Schalter, sowie der Knopf für die Distanzfunktion, mit der man den Trolley 20, 30 oder 200 Meter fahren lassen kann. Ist die gewünschte Distanz erreicht, bleibt der Trolley stehen und es wird automatisch der Parkassistent aktiviert. Dieser erzeugt eine geringe Hemmung über die Motoren, sodass der Touch Hybrid nicht wegrollen kann. In hügeligem Gelände kann man zusätzlich mit der manuellen Feststellbremse unerwünschtes Wegrollen verhindern.

Der Bremsassistent sorgt bei Bergabfahrt dafür, dass der Trolley automatisch abbremst, sodass eine sichere Fahrt gewährleistet wird. Schaltet man den Trolley ab, sind die Räder im Freilauf und man kann ihn ohne Widerstand problemlos manuell schieben oder ziehen.

Wie alle Flat Cats, so hat auch der Hybrid Touch einen Rahmen aus eloxiertem Aluminium und glasfaserverstärktem Kunststoff. Die Komponenten sind gesteckt und mit rostfreien Edelstahl-Schrauben verbunden. Die Räder haben Metallkugellager, um einen ruhigen Fahrkomfort zu ermöglichen.

Die neu entwickelte, robuste und wartungsfreie Motorentechnik ist bürstenlos, kommt ohne Getriebe aus und ist unsichtbar und bestens geschützt in den beiden Hinterrädern verbaut. So entsteht ein stabiler, leichter Trolley mit ansprechender Optik.

Die Batterie wird zwischen den beiden senkrechten Streben eingeklemmt und kann dort auch bleiben, wenn der Trolley zusammengefaltet wird.

Die Batterie hält sicher in der vorgesehenen Halterung
Die Batterie hält sicher in der vorgesehenen Halterung

Sollte man ein übergroßes oder sperriges Bag haben, so lässt sich dieses mit der optionalen Bag-Halterverlängerung sicher auf dem Trolley befestigen.

Der Touch Hybrid ist in den Standardfarben Silber, Schwarz und Bronze erhältlich. Wer sich für die Sonderfarben Grün, Rot, Blau, Orange oder Brushed Silber entscheidet, muss 100 Euro Aufpreis bezahlen.

Acht Farbvarianten stehen zur Verfügung
Acht Farbvarianten stehen zur Verfügung
ANZEIGE

Hin und wieder gibt es ja Neuerungen, bei denen man sich spontan fragt „Braucht‘s das?“ So auch beim Flat Cat Touch Hybrid, der als erster E-Trolley über zwei Möglichkeiten zur Bedienung verfügt. Und um es schon mal vorweg zu nehmen – ja, das macht Sinn und es zeigt sich im Test, dass sich dadurch der Bedienkomfort erhöht. Doch der Reihe nach.

Beginnen wir mit dem Auf- bzw. Zusammenklappen. Die Räder ausklappen, die Deichsel einrasten lassen (bei Bedarf ein Mal auf die richtige Höhe einstellen) und schon ist der Touch Hybrid einsatzbereit. Das nötigt einem Respekt ab, denn das System ist einfach perfekt, da man die Räder nicht abmontieren muss und der Trolley dennoch ein extrem flaches Packmaß hat und man ihn somit problemlos in der Transporttasche (49,95 Euro) tragen und im Auto verstauen kann. Er passt übrigens auch zusammen mit einem Bag in eine kleine Caddy-Box im Clubhaus!

Gut geschützt und komfortabel zu transportieren
Gut geschützt und komfortabel zu transportieren

Der Akku wird in die dafür vorgesehene Halterung an den senkrechten Stangen des Rahmens geklemmt, wodurch man auf Kabel verzichten konnte. Clever ist auch, dass der Akku am Trolley bleiben kann, wenn dieser zusammengeklappt ist. Darüber hinaus kann man jederzeit durch einen Knopfdruck erfahren, wie der Ladestand des Akkus ist.

Der Akku hält sicher und hat eine Landestandanzeige
Der Akku hält sicher und hat eine Landestandanzeige

Nach dem Anschließen des Akkus ist es wichtig, sechs Sekunden zu warten, bevor man den Power-Button anschaltet oder den Sensorgriff berührt, da erst dann die Kalibrierung abgeschlossen ist.

Durch die stabile und optisch ansprechende Doppelrohrkonstruktion ist der E-Trolley robust und widerstandsfähig. Mit knapp 10 Kilo (ohne Akku) ist er zwar kein Leichtgewicht, dennoch lässt er sich gut heben.

Die untere Bag-Auflage hat man weiterentwickelt und zusammen mit den beiden zweiteiligen Gurten lässt sich das Bag sicher auf dem Trolley befestigen.

Sicherer Halt durch Bag-Auflage und Gurte
Sicherer Halt durch Bag-Auflage und Gurte

Wählt man zur Fortbewegung den Touch-Modus setzt sich der Touch Hybrid durch leichten Druck auf den in der Griffaußenseite untergebrachten Sensor ohne jegliches Motorengeräusch in Bewegung. Im Prinzip reicht schon ein Finger und der Trolley fährt los. Zum Wenden oder Rangieren drückt man leicht an die Innenseite des Griffs. Dadurch ist der Trolley extrem wendig und es braucht keine Umschaltmanöver oder ähnliches, wenn man ihn schnell hin und her bewegen will/muss. Eine wirklich sinnvolle, clevere und komfortable Bedienart!

Will man den Trolley ohne ihn zu halten bequem neben sich fahren lassen, drückt man den P-Knopf im Bedien-Panel und schon ist man im Poti-Modus, dessen Aktivierung ein blinkendes rotes Licht neben dem P anzeigt.

Das Bedienelement des Flat Cat Touch Hybrid
Das Bedienelement des Flat Cat Touch Hybrid

In diesem regelt man die Geschwindigkeit über den Drehregler (Potentiometer) links innen am Griff. Dreht man ihn in Fahrtrichtung fährt der Trolley schneller, entgegen der Fahrtrichtung verringert er seine Geschwindigkeit. Ein Drücken des P-Knopfs oder ein vollständiges Drehen zum rückwärtigen Anschlag stoppen den Trolley. Drückt man den P-Knopf erneut, fährt er in der zuvor eingestellten Geschwindigkeit wieder los.
Man muss jedoch beim erstmaligen Druck auf den P-Knopf ein wenig aufpassen, da der Regler keine Beschriftung hat, die anzeigt, welche Geschwindigkeit eingestellt ist. Im Zweifelsfall den Poti zuvor lieber etwas zu sich drehen.

Der Drehregler hat keine Beschriftung
Der Drehregler hat keine Beschriftung

Der Wechsel auf diese Art der Geschwindigkeitsregelung hat sich besonders bei steilen Bergauffahrten bewährt, da man sich so besser auf die Richtungskontrolle fokussieren kann. Auch die „Freiheit“ spontan entscheiden zu können, den Trolley neben sich fahren zu lassen, ist genial und macht die Runde entspannter. Der Ordnung halber muss aber erwähnt werden, dass der Trolley in diesem Modus nicht rückwärts fahren kann.

Die Distanzfunktion über 20 oder 30 Meter aktiviert man durch ein- bzw. zweimaliges Drücken des mittleren Knopfs in der Bedieneinheit. Wenn man von diesem sinnvollen Feature profitieren will oder den Trolley ohne Festhalten neben sich fahren lassen möchte, ist es allerdings nötig, dass er wirklich geradeaus fährt. Im mehrwöchigen Test mussten wir hier jedoch immer wieder Nachjustierungen vornehmen, um dies sicher zu stellen. Wie das geht, ist in der verständlichen Bedienungsanleitung beschrieben.

Bei Bergabfahrten greift die Bergabbremse, die verhindert, dass der Trolley zu viel Fahrt aufnimmt. Sicherheitshalber empfiehlt es sich aber ihn festzuhalten. Befindet man sich in hügeligem Gelände und man vertraut der leichten Arretierung der Räder nicht, so kann man die an der linken Achse angebrachte Fußbremse verwenden, um sicher zu gehen, dass der Trolley nicht wegrollt.

Die Fußbremse verhindert ein Wegrollen
Die Fußbremse verhindert ein Wegrollen

Für den unwahrscheinlichen Fall eines Akkuausfalls während der Runde gibt es den Freilauf. Dieser wird aktiv sobald der Trolley ausgeschaltet oder kein Akku eingelegt ist und ermöglicht es, diesen mit einem überschaubaren Widerstand zu schieben, was sich auch in anderen Situationen als durchaus praktisch erweist.

Glückwunsch an die Flat Cat Macher, denn der Touch Hybrid ist ein tolles Produkt dessen Performance und Vielseitigkeit überzeugen und bei dem man lange suchen muss, um kleine Haare in der Suppe zu finden, die den überaus positiven Gesamteindruck keineswegs schmälern.

Unser Fazit

Ungewöhnliches, aber sinnvolles Konzept für mehr Komfort.
PRO
  • Klappmechanimus
  • Packmaß
  • Wendigkeit
  • Distanzfunktion
  • Stabilität
  • Handling
  • Farbpalette
  • Kein Motorengeräusch
CONTRA
  • Keine Beschriftung des Potentiometers
  • Nachjustierungen des Geradeauslaufs
  • Keine Rückwärtsfahrt im Poti-Modus

Aktuelle Angebote und Preisvergleiche

Hier zeigen wir Ihnen aus bis zu 11 Shops die tagesaktuell besten Preise an.

all4golf …alles für Golfer DE Price: € 2.249,00 Versand DE: € 4,99 Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen
par71.de Price: € 2.249,99 Versand DE: € 4,99 (ab € 175,- frei) Lieferzeit: 3-4 Tage Jetzt kaufen
Hohmann Golf Berlin Price: € 2.279,00 Versand DE: € 3,99 (ab € 69,- frei) Lieferzeit: 2-3 Tage Jetzt kaufen

Zuletzt aktualisiert am 09.08.2022 um 15:53. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Back to Top