ANZEIGE
Rafa Cabrera Bello

Bereits nach dem ersten Loch der Schlussrunde hatte Cabrera Bello seine beiden Schläge Abstand auf seinen Landsmann Adri Arnaus eingebüßt. Die beiden lieferten sich im weiteren Verlauf der 4. Runde einen heißen Kampf und lagen nach Birdies von Cabrera Bello an den Löchern 13, 14 und 15 wieder pari.

Auf den Schlusslöchern spielten beide jeweils Par und so mussten sie mit einem Gesamtscore von 265 Schlägen (-19) ins Stechen. Nachdem Arnaus seinen Birdie-Putt nicht lochen konnte, versenkte Cabrera Bello seinen aus knapp vier Meter. Damit beendete der 37-Jährige eine 4-jährige Durststrecke und holte sich seinen vierten Titel auf der European Tour.

Der Erfolg brachte dem Ryder-Cup-Spieler von 2016 ein Preisgeld in Höhe von 233.900 Euro und eine Verbesserung um 42 Plätze im Race to Dubai auf Rang 30.

Diese Schläger hatte Rafa Cabrera Bello beim Gewinn der Acciona Open de Espana 2021 im Bag:

  • Driver: Titleist TSi3 (10 Grad), Schaft: True Temper Project X HZRDUS Smoke Blue RDX 60 6.5 TX
  • Fairway-Holz 3: Titleist TS3 (15 Grad), Schaft: True Temper Project X HZRDUS Smoke Black RDX
  • Fairway-Holz 5: Titleist TS3 (18 Grad), Schaft: True Temper Project X HZRDUS Smoke Black RDX
  • Utility/Driving Iron: Titleist U500 (3, 4), Schaft: True Temper Project X LZ 6.5 125
  • Eisen: Titleist 620 MB (5-PW), Schaft: True Temper Project X LZ 6.5 125
  • Wedges: Titleist Vokey Design SM8 (48, 54, 60 Grad), Schaft: True Temper Project X LZ 6.5 125
  • Putter: Scotty Cameron Newport 2 GSS Prototype
  • Ball: Titleist Pro V1x
  • Griffe: Golf Pride Tour Velvet
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top