ANZEIGE
Kevin Kisner

Mit einem Gesamtscore von 265 Schlägen (-15) schafften es Kevin Kisner, Adam Scott, Si Woo Kim, Roger Sloan, Kevin Na und Branden Grace ins Stechen. Dort sah es am ersten Extraloch danach aus, als ob Adam Scott der Sieg nicht mehr zu nehmen ist, da er als Letzter zum Birdie puttete. Er verschob den Putt aus etwas mehr als einem Meter jedoch und so ging es erneut auf das 18. Tee.

Dort schlug Kisner den Ball aus knapp 145 Meter einen Meter an die Fahne. Die fünf Konkurrenten verpassten alle das Birdie und so holte sich Kisner mit dem gelochten Putt den Sieg beim letzten Turnier der Saison vor dem Beginn der Playoffs.

Nach zuvor fünf verlorenen Stechen ist es der erste Sieg für den 37-Jährigen in der Overtime. Mit den 1.152.000 Dollar Preisgeld und den 500 FedExCup-Punkten schob er sich unter die Top 30 in der Jahreswertung und hat beste Chancen, auch beim Finale bei der Tour Championship in Atlanta dabei zu sein.

Diese Schläger hatte Kevin Kisner beim Gewinn der Wyndham Championship 2021 im Bag:

  • Driver: Callaway GBB (8,5 Grad), Schaft: Fujikura Ventus Blue 6 X
  • Fairway-Holz 3: Callaway Epic Speed Triple Diamond (15 Grad), Schaft: Fujikura Ventus Blue 7 X
  • Hybrid: Callaway Apex Pro (18 Grad), Schaft: Aldila Rogue Black 130 MSI 80 TX
  • Driving Iron: Callaway Apex UT (21, 24 Grad), Schaft: Nippon Pro Modus3 120 TX
  • Eisen: Callaway Apex Pro 2014 (5-9), Schaft: Nippon Pro Modus3 120 TX
  • Wedges: Titleist Vokey SM8 (46 Grad), Callaway Jaws Forged (54 Grad), Vokey Design SM8 WedgeWorks (60 Grad), Schaft: Nippon Pro Modus3 125
  • Putter: Odyssey Exo Seven
  • Ball: Titleist Pro V1x
  • Griffe: Golf Pride Tour Velvet
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top