ANZEIGE
Harris English

Der Amerikaner setzte sich beim Saisonstart auf Hawaii im Stechen gegen den Chilenen Joaquin Nieman durch. Beide hatten auf den 72 Löchern 267 Schläge (25 unter Par) benötigt.

English führte bereits nach drei Runden und in Runde vier eine 69 (-4) gespielt, während Nieman eine 64 (-9) notierte und sich somit für das Stechen qualifizierte. Dieses gewann English mit einem gelochten 2,5 Meter zum Birdie am ersten Extraloch.

Es war für Harris English der erste Einzeltitel nach über sieben Jahren – er hatte zuletzt auf der PGA Tour bei der Mayakoba Golf Classic im November 2013 gewonnen.

Diese Schläger hatte der Sieger Harris English beim Gewinn des Sentry Tournament of Champions 2021 im Bag:

  • Driver: Ping G400 (9 Grad), Schaft: Mitsubishi Chemical Kuro Kage XTS 70 X
  • Fairway-Holz 3: Ping G400 (14,5 Grad), Schaft: Fujikura Atmos Blue Tour Spec 7 X
  • Driving Iron: Ping G410 Crossover (20 Grad), Schaft: Fujikura Atmos Black Hybrid 9X
  • Eisen: Ping Blueprint (4-9), Schaft: Schaft: True Temper Dynamic Gold Tour Issue X100
  • Wedges: Ping Glide 3.0 (46, 52, 56 Grad), Schaft: True Temper Dynamic Gold Tour Issue X100; Ping Glide Forged (60 Grad), Schaft: True Temper Dynamic Gold Tour Issue S400
  • Putter: Ping Scottsdale Hohum
  • Ball: Titleist Pro V1
  • Griffe: Golf Pride Tour Velvet Align
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top