ANZEIGE
Kurze Liebe: Justin Rose und Honma

Was Anfang 2019 gut mit dem Sieg bei der Farmers Insurance Open begann, endete nun im Mai 2020 abrupt. Wie sowohl Honma als auch der englische Olympiasieger von Rio 2016 bestätigen, trennen sich damit die Wege mit sofortiger Wirkung. War der Engländer zu Beginn der Partnerschaft 2019 noch Weltranglistenerster, so hatte er im weiteren Verlauf der Saison nur noch wenige Highlights (zwei dritte Plätze bei der Wells Fargo Open und der US Open).

Ernste Anzeichen für eine bevorstehende Trennung zeigten sich bereits beim Arnold Palmer Invitational im März 2020 als der mittlerweile auf Platz 14 der Weltrangliste abgerutschte Rose keinen einzigen Honma-Schläger mehr im Bag hatte. Bleibt abzuwarten, mit Schlägern welches Ausrüsters er in Zukunft antritt. Möglicherweise sind es ja wieder welche von TaylorMade, die er ja bereits 20 Jahre vor seinem Wechsel spielte.

KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top