ANZEIGE

Auch die weltbesten Spieler sind nicht vor Regelverletzungen gefeit. Und so wurde Hideki Matsuyama nach dem neunten Loch der ersten Runde des Memorial Tournaments wegen Verwendung eines nicht-regelkonformen Schlägers disqualifiziert.

Der Masters-Champion von 2021 hatte auf der Schlagfläche seines TaylorMade SIM2 Ti Fairway-Holzes weiße Markierungen aufgebracht. Diese sollten primär einer vereinfachten Ausrichtung und Hilfe in der Ansprechposition dienen, sind aber so dick aufgetragen, dass sie auch Auswirkungen auf das Flugverhalten des Balls haben.

Da er den Schläger nicht nur im Bag hatte, sondern ihn bereits verwendet hatte (u.a. am ersten Loch für den Abschlag), blieb den Turnieroffiziellen nichts anderes übrig als den Japaner gemäß Regel 4.1a zu disqualifizieren.

Für Matsuyama ist es die erste Disqualifikation in seiner Karriere.

Steve Rintoul, PGA Senior Tournament Director, erklärt, warum Matsuyama disquslifiziert wurde
KOMMENTARE

Wir freuen uns auf
Ihr Feedback.

Kommentare erscheinen aus Sicherheitsgründen erst nach einer Freigabe.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Bisher gibt es noch keine Kommentare.
Back to Top