im Test:ZX Fairwayholz 2020
Marke: Srixon
Modell: ZX Fairwayholz 2020
Saison: 2020
Preis: 299 €
Herren RH: 13.5°, 15°, 18°, 21°
Herren LH: 15°, 18°
Damen RH: Nein
Damen LH: Nein
Verstellbarkeit: Nein
Handicap: 0-15
Gefühl: mittel bis gut
Feedback: mittel
Fehlertoleranz: gut
Spielkomfort: gut

zum Vergleich >

Im Test: Srixon - ZX Fairwayholz 2020

Srixon ZX Fairway-Holz ist ein solides Produkt, aber ohne Wow-Effekt.

Alexander Huchel Alexander Huchel, Chefredakteur, 15.11.2020

FAIRWAYHOLZ TEST

Das ZX-Fairway-Holz reiht sich optisch in die Serie ein, was jedoch auch die gleichen „Mängel" mit sich bringt. So ist auch hier in der Ansprechposition die Sweetspot-Markierung kaum zu erkennen und der Kontrast von der Schlagfläche zur Krone eher angedeutet als ausgeprägt.


Wenig Kontrast zwischen Schlagfläche und Krone
Wenig Kontrast zwischen Schlagfläche und Krone

Die Form des schwarz-glänzend lackierten Kopfs ist rundlich und macht in der Ansprechposition einen knubbeligen Eindruck. „Neu“ hingegen ist, dass die Krone über eine kleine Stufe verfügt. Diese erinnert ein wenig an Cleveland-Modelle vergangener Jahre.


In der Krone befindet sich eine Stufe
In der Krone befindet sich eine Stufe

Da sie nicht stark ausgeprägt ist, empfindet man sie auch nicht als störend. Sie erweist sich jedoch im Test bei der Ausrichtung des Schlägers als nützlich, wenn es darum geht, den Schläger korrekt zum Ziel auszurichten.

Schon nach wenigen Schlägen lässt sich feststellen, dass das Handling gegenüber den ZX-Drivern einfacher ist. Sprich: Hier braucht es keine Eingewöhnungszeit, um gute Ergebnisse zu erzielen. Das ZX-Fairway-Holz ist um einiges komfortabler und ermöglicht durchwegs verlässliche Ergebnisse - auch bei Schlägen, bei denen man den Ball nicht 100-prozentig trifft.

Die Flugbahnen sind hoch, sodass die Bälle auch beim Angriff aufs Grün schnell liegen bleiben. Die Zielgruppe der besseren Spieler würde sich jedoch ohne Zweifel ein besseres und spürbareres Feedback wünschen. Irgendwie fühlt sich jeder Schlag gleich an und es kommt nur wenig rüber. Zwar fliegen die Bälle über gute und zu erwartende Distanzen, aber man spürt dies nicht, sodass der fehlende Wumms das Erlebnis ein wenig trübt.

Die Bodeninteraktion ist gut, da der Schläger mit seiner modern gestalteten Sohle gut über den Boden gleitet.


Unaufgeregt, aber modern - die Sohle des ZX-Fairway-Holzes
Unaufgeregt, aber modern - die Sohle des ZX-Fairway-Holzes

Selbst aus etwas schlechteren Lagen sind die Ergebnisse zufriedenstellend.

Wir meinen, dass das ZX-Fairway-Holz im Vergleich zu den Drivern der Serie gutmütiger und verlässlicher ist, aber beim Touch mit den Abschlagwaffen nicht mithalten kann.

Fazit:

Die Performance stimmt, auch mit wenig Wumms.

Pro:

• Spielkomfort
• Verlässlichkeit
• Bodeninteraktion
• Spielbarkeit aus schlechteren Lagen

Contra:

• Sweetspot-Markierung schlecht zu sehen
• wenig Kontrast Schlagfläche - Krone
• Feedback für Zielgruppe nicht angemessen

Hersteller Infos:

13,5°, 15°, 18°, 21°, nur Herren, keine Verstelloptionen; Modell für versierte Spieler, dessen 13,5- und 15-Grad-Versionen eine Karbonkrone haben; der Rebound-Frame sorgt durch eine optimierte Energieübertragung für mehr Länge.

Bilder Galerie: