Marke: XXIO
Modell: Eleven Driver 2020
Saison: 2020
Preis: 749 €
Herren RH: 9,5°, 10,5°, 11,5°
Herren LH: 10,5°, 11,5°
Damen RH: 11,5°, 12,5°, 13,5°
Damen LH: Nein
Verstellbarkeit: Nein
Handicap: 15-54
Gefühl: mittel
Feedback: mittel bis gut
Fehlertoleranz: gut bis sehr gut
Spiel-Komfort: gut

zum Vergleich >

Im Test: XXIO - Eleven Driver 2020

Ein hoher Spielkomfort und enorme Weiten sind die Pluspunkte des XXIO Eleven Drivers. Aber er hat auch Schwächen.

Statt des wieder üblichen Schwarz hat man beim Eleven einen Verlauf von Mittelblau in der Mitte der Krone zu Dunkelblau in den Außenbereichen gewählt. Damit fällt die Neuheit aus dem Hause XXIO, wie der SIM Driver von TaylorMade, optisch gegenüber den restlichen Drivern 2020 ein wenig aus dem Rahmen. Andererseits verleiht die Farbgebung dem Driver eine eigene optische Note, die durchaus gefällig ist.

Den Sweetspot des rundlichen und großen Kopfs hat man mit einem weißen Zeichen auf der Krone markiert.
Das Schlägerblatt ist silbern, hat weiß eingefärbte Rillen und steht leicht geschlossen am Ball.

Mit 45,75 Inches ist der Schaft etwas länger als bei den anderen Modellen der Saison 2020. Der Schaft fühlt sich sehr weich und schon fast peitschenartig an. Dennoch lässt sich der Schlägerkopf im Schwung gut spüren und kontrollieren. Und so ist es kein Wunder, dass die Schläge nur geringe Abweichungen aufweisen.

Dazu kommt eine effiziente Energieübertragung, die man bei jedem Hieb spürt und die den Eleven zu einem echten Weitenjäger macht.

Weniger gut ist dagegen der Klang, denn er ist extrem metallisch, blechern und laut. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass dieses Modell beim Gefühl und Feedback deutlich abfällt.

Demgegenüber zählt der Eleven bei der Fehlertoleranz zu den Besten, und auch beim Komfort kann er mit guten Eindrücken punkten.

Jedoch zeigte sich, dass nicht jeder sofort mit dem Eleven zurechtkommt, was möglicherweise auf den etwas längeren Schaft zurückzuführen ist. Hat man sich daran gewöhnt, haben auch anfängliche Skeptiker viel Freude an der tollen Performance eines Drivers, der als Geheimtipp gehandelt werden kann.

Fazit:

Weitenjäger, bei dem das Gefühl auf der Strecke bleibt.

Hersteller Infos:

9°, 10,5°, 11,5°, 12,5°, 13,5° für Herren und Damen ohne Anpassoptionen. Die Weight-Plus-Technologie mit Gewichten aus Messing und Gummi am Ende des Schafts, erhöht den Balancepunkt. Dies ermöglicht mit weniger Kraftaufwand einen konstanteren, kraftvolleren Golfschwung, von dem vor allem Spieler mit mittlerer Schwunggeschwindigkeit am meisten profitieren.



DIE WICHTIGSTEN FRAGEN FÜR DEN DRIVER-KAUF AUF EINEN BLICK:

Kaufberatung Driver >   Kaufberatung Griffe >

VERGLEICHEN SIE AKTUELLE PRODUKTE FOLGENDER KATEGORIEN:

Driver >    Fairway-Hölzer >    Hybrids >    Eisen >

Wedges >    Putter >    Golfbälle >    Schuhe >


Bilder Galerie:

weitere Empfehlungen für Sie:
Kommentare (0) Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben