im Test:Prime Golf-Driver 2021
Marke: XXIO
Modell: Prime Golf-Driver 2021
Saison: 2021
Preis: 1000 €
Herren RH: 10.5°, 11.5°
Herren LH: Nein
Damen RH: Nein
Damen LH: Nein
Verstellbarkeit: Nein
Handicap: 10-54

zum Vergleich >

News: XXIO - Prime Golf-Driver 2021

Der XXIO Prime Driver ist ein leichter Luxus-Schläger für geringere Schwunggeschwindigkeiten.

 Alexander Huchel Alexander Huchel, Chefredakteur, 2.4.2021

Was bietet der Prime Golf-Driver von XXIO

XXIO nimmt für sich in Anspruch „anders“ zu sein als die anderen Schlägerhersteller. Und diesem Anspruch will man auch mit dem neuen Prime-Driver gerecht werden. Er ist, wie alle XXIO-Produkte, für Golfer mit geringen Schwunggeschwindigkeiten (nicht mehr als 80 mph mit dem Driver), die das Besondere lieben, leichte Schläger bevorzugen und auch nicht unbedingt aufs Geld schauen müssen, denn mit 1.000 Euro kann man die Neuheit nicht gerade als Schnäppchen bezeichnen.

Durch die Verwendung extrem leichter Komponenten (Kopfmaterial, Schaft, Griff) ist der XXIO Prime-Driver circa 20 Prozent leichter als ein „normaler“ Driver. Dadurch ist es selbst mit geringer Schlägerkopfgeschwindigkeit besser möglich, den Schläger zu beschleunigen und dadurch mehr Länge zu erzielen.

Beim XXIO Prime setzt man auf die extrem dünne Star Frame Rippenstruktur der Sohle. Sie ermöglicht es, gezielt zusätzliche Masse tief im Kopf zu platzieren, wodurch höhere Ballstarts und durch ein höheres MOI mehr Fehlertoleranz erzielt werden kann.


Die extrem dünne Sohle hat eine sternförmige Rippenstruktur
Die extrem dünne Sohle hat eine sternförmige Rippenstruktur

Der Kopf besteht aus steifen und flexiblen Zonen beim Übergang der Krone bzw. Sohle zur Schlagfläche, die es möglich machen, mehr Energie auf den Ball zu übertragen - besonders dann, wenn der Ball schlecht getroffen wird.

Das spezielle Design der „flachen“ Schlagfläche mit geringeren Höhenunterschieden zwischen der dickeren Mitte und den dünneren Seitenbereichen vergrößert den Sweetspot und erhöht den Bereich hoher COR-Werte deutlich. In Summe ergibt das höhere Ballgeschwindigkeiten und mehr Weite - vor allem, wenn der Ball nicht mittig getroffen wird.


Hohe COR-Werte auf einer deutlich größeren Fläche
Hohe COR-Werte auf einer deutlich größeren Fläche

Zudem ist die Schlagflächenwölbung im Fersenbereich leicht geschlossen und in der Nähe der Spitze offen. Durch den Gear Effekt kann daher auch bei einer leicht geöffneten Schlagfläche im Treffmoment eine Rechts-Links-Flugkurve erzeugt werden.

Die nötige Power wird zudem durch das Schlagflächenmaterial generiert (Super-TIX PLUS Titan). Dabei handelt es sich um eine unglaublich haltbare und dennoch leichte Legierung, die für mehr Geschwindigkeit bei allen Schlägen sorgt.

Um dem Golfer in der Ansprechposition ein Maximum an Vertrauen zu verleihen, hat man den Kopf gegenüber dem Vorgänger sowohl in der Höhe als auch Breite vergrößert.


Der Kopf ist höher und breiter als beim Vorgänger
Der Kopf ist höher und breiter als beim Vorgänger

Das Gewicht im Griffende hilft, den Schlägerkopf am Ende des Rückschwungs in eine konstantere Position zu bekommen. Zu Beginn des Abschwungs, bringt das Gewicht die Hände in Position, so dass die Arme näher am Körper bleiben und die Schlagfläche im Treffmoment gerade ist.

www.xxio.eu



DIE WICHTIGSTEN FRAGEN FÜR DEN DRIVER-KAUF AUF EINEN BLICK:

Kaufberatung Driver >

Kaufberatung Griffe >

Bilder Galerie: