Marke: Cobra
Modell: King Speedzone Golf-Driver 2020
Saison: 2020
Preis: 449 €
Herren RH: 9.5°, 10.5°
Herren LH: 9.5°, 10.5°
Damen RH: Nein
Damen LH: Nein
Verstellbarkeit: Ja
Handicap: 0-36

zum Vergleich >

News: Cobra - King Speedzone Golf-Driver 2020

Die Speedzone Driver von Cobra sind die schnellsten und technologischsten Modelle der Firmengeschichte.

Was bietet der King Speedzone Golf-Driver von Cobra

Inspiriert von den Designattributen der schnellsten Autos der Welt, optimierte man bei der Entwicklung sechs wesentliche Bereiche (Performance-Zonen) mit dem Ziel, bei den Speedzone-Drivern überragende Geschwindigkeit und Länge zu erzielen.
Jede Komponente, vom internen Chassis-Design bis zur äußeren Formgebung, wurde so konstruiert, dass die Leistung in jedem Bereich maximiert werden konnte.

Diese sind:

1. Power-Zone: Die CNC-gefräste Fläche des Schlägerblatts wurde um 95 Prozent vergrößert, sodass die Stärke und Krümmung der Schlagfläche und die Leading Edge im Vergleich zu anderen in der Branche angewendeten Veredelungsverfahren fünfmal präziser kontrolliert werden kann.

2. Strength-Zone: Durch das Titan-T-Bar-Speed-Chassis konnte unnötiges Titan entfernt und damit mehr zu verteilendes Gewicht freigemacht werden, ohne dass dies zu Lasten einer stabilen Struktur geht, die die hohen Kräfte im Treffmoment aushält. Durch das frei gewordene Gewicht konnte der Schwerpunkt niedriger platziert werden, was zu einem hohen Trägheitsmoment und damit mehr Fehlertoleranz führt.

3. Light Zone: Durch die Verwendung von mehr Carbon, das jetzt 50 Prozent des Driver-Kopfs ausmacht, konnte eine hohe Steifheit des Chassis bei gleichzeitiger Einsparung von 25 Gramm Gewicht erzielt werden. Dieses wurde nach unten hinten und zum Rand hin für eine Verbesserung der Overall-Performance verlagert.

4. Low GC Zone: In den neuen Speedzone Drivern wurden 69 Gramm (gegenüber 40 Gramm im Speedback Driver) strategisch niedrig im Kopf positioniert, um optimale Abflugbedingungen zu erzeugen.

5. Aero Zone: Die neue Form des Kopfs nutzt die entstehenden Luftströmungen für maximal reduzierten Luftwiderstand und erhöhte Schlägerkopfgeschwindigkeit.

6. Stability Zone: Das High-MOI -Design positioniert das Gewicht weg von der Mitte des Kopfs, um die Stabilität bei Treffern in den Außenbereichen der Schlagfläche für längere, geradere Drives zu maximieren.

In der Sohle befinden sich zwei Gewichte (2 und 14 Gramm) , die ausgetauscht werden können, um die Abflugbedingungen zu verändern bzw. anzupassen.

Das bewährte MyFly8 System zur Verstellung des Hosels ermöglicht acht verschiedene Loft-Einstellungen – drei davon mit Draw-Ausrichtung.

Alternativ kann dieses Modell auch als Tour-Variante erworben werden. Es hat dann einen etwas kürzeren Schaft (44,5 Inches) und zwei Gewichte (6 und 18 Gramm) vorne und hinten in der Sohle, die ausgetauscht werden können.

Darüber hinaus gibt es noch eine etwas fehlerverzeihendere Xtreme-Variante, die auch für Damen (12,5°) angeboten wird. Für Herren gibt es sie mit 9°, 10,5° und 12°.

Alle Speedzone-Driver Versionen sind in den Farben Gloss Black/Yellow oder Matte Black/White für Herren und in Gloss Black/Rose Gold für Damen erhältlich.
Wie gewohnt befindet sich im Griffende das Cobra Connect System von Arccos, mit dem der Golfer Daten zur Schlag- und Spielanalyse erheben kann. Die Driver gibt es in zwei Finish-Varianten (glänzend und matt) und sie sind ab Mitte Januar 2020 im Handel erhältlich.

www.cobragolf.com



DIE WICHTIGSTEN FRAGEN FÜR DEN DRIVER-KAUF AUF EINEN BLICK:

Kaufberatung Driver >

Kaufberatung Griffe >

Bilder Galerie:

Kommentare (0) Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben