im Test:Kalea
Marke: TaylorMade
Modell: Kalea
Saison: 2020
Preis: 2672 €


TaylorMade - Kalea

Die neueste Ausgabe des Kalea-Komplettsets von TaylorMade für Damen geizt nicht mit Technologien.

Das zwöfteilige Komplettset (elf Schläger plus Cart-Bag) steht laut Hersteller für maximale Performance, die durch den Einsatz bewährter TM-Technologien ermöglicht wird.

Alle Schläger des Sets wurden darüber hinaus hinsichtlich Länge, Lofts und Schlaglängenunterschiede bestens aufeinander abgestimmt.
Beim Driver, den Fairway-Hölzern und den Hybrids vertraut man auf die bewährte SpeedPocket-Technologie. Diese verbessert die Flexibilität der Schlagfläche, wodurch hohe Flugkurven der Bälle und eine gesteigerte Fehlertoleranz gewährleistet sind.

Zudem hat man bei allen Schlägern den Schwerpunkt so platziert, sodass die Bälle schnell steigen und die Fehlertoleranz verbessert werden konnte.

Der neue ultra-leichte Graphitschaft hat den optimalen Flex, sodass höhere Schlägerkopfgeschwindigkeiten generiert werden können.

Der im Set enthaltene Spider-Mini-Putter verfügt auf seiner Oberseite über Linien, die als Ausrichthilfen dienen. Das Pure-Roll-Insert in der Schlagfläche verleiht dem Ball schnell Topspin, wodurch er spurteu rollt.

Beim Cart-Bag kann man unter drei Farboptionen wählen (Hellgrau/Grün, Schwarz/Violett und Schwarz/Blau/Weiß). Das optional angebotene Trage-Bag ist hellgrau/grün.

Bilder Galerie:

Kommentare (0) Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben