ANZEIGE

Mit einem furiosen Schlussspurt auf den zweiten neun Löchern in der Schlussrunde holte sich Cameron Smith die 150. British Open und damit den Siegerscheck in Höhe von 2,5 Millionen Dollar.

Der 28-jährige Australier, der im Frühjahr bereits die The Players gewann, war mit vier Schlägen Rückstand auf Rory McIlroy und Victor Hovland auf die letzten 18 Löcher gegangen. Dort konnte er mit 2 unter Par auf den ersten neun Löchern den Rückstand bereits verkürzen. Doch dann zündete er den Turbo und spielte von der 10 bis zur 14 fünf Birdies in Folge und ging mit einem Schlag in Führung.

Nach einem großartigen Up & Down am Road Hole (Loch 17) und einem abschließenden Birdie zur bogey-freien 64 und insgesamt 268 Schlägen (20 unter Par) lag er am Ende der 72 Löcher einen Schlag vor dem Amerikaner Cameron Young. Dieser sicherte sich mit einem Birdie-Eagle Finish den alleinigen zweiten Platz vor Rory McIlroy.

Smith ist nach Greg Norman seit 1993 der erste Australier, der die Claret Jug gewinnen konnte. Mit 20 unter Par stellte er zudem den Rekordscore von Henrik Stenson aus dem Jahr 2016 ein.

Diese Schläger hatte Cameron Smith beim Gewinn der The 150th Open 2022 im Bag:

  • Driver: Titleist TSR3 (10 Grad), Schaft: Fujikura Ventus Blue 60 X
  • Fairway-Holz 3: Titleist TSi2 (15 Grad), Schaft: Fujikura Ventus Blue 80 X
  • Driving Iron: Mizuno Pro Fli-Hi (19°, 21,5°), Schaft: KBS Tour 130 Custom Matte Black X
  • Eisen: Titleist T100 Black (5-9), Schaft: KBS Tour 130 Custom Matte Black X
  • Wedges: Titleist Vokey Design SM9 Jet Black (46, 52, 56, 60 Grad), Schaft: KBS Tour 130 Custom Matte Black X
  • Putter: Scotty Cameron 009M Prototype
  • Ball: Titleist Pro V1x
  • Griffe: Golf Pride Tour Velvet Super Tack
Back to Top